Studenten

Das Studenten-Interview mit Christopher Werner - Autoliv B.V. & Co. KG

  • Name des StudentenChristopher Werner
  • Alter des Studenten22 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Ausbildung.de:

Was gefällt dir so an deiner Ausbildung?

Christopher Werner:

Am besten gefällt mir die Verbindung von Theorie und Praxis. An der Nordakademie sind die Studienbedingungen ideal: in den Vorlesungen sitzen maximal 30 Kommilitonen, der Dozent kommt meist aus der freien Wirtschaft und kann somit auch gute Praxisbeispiele nennen und der Campus ist sehr liebevoll angelegt, sodass man im Sommer auch draußen im Grünen lernen kann.

Ausbildung.de:

Kannst du Beispiele für die Verbindung von Theorie und Praxis in deiner Ausbildung nennen?

Christopher Werner:

Das theoretisch erlernte Wissen kann man direkt nach jedem Semester praktisch anwenden. Bei Autoliv geht das besonders gut, da die dualen Studenten frei wählen können in welche Abteilungen sie gehen wollen – und in den Abteilungen wird uns schnell Verantwortung übertragen, indem wir Projekte selbstständig bearbeiten und abschließen.

In der Uni stellt man sich vielleicht oft die Frage, wofür man bestimmtes wissen braucht – beim dualen Studium sieht man das dann sehr schnell.

Ausbildung.de:

Wie ist die Stimmung unter den Studenten & Auszubildenden?

Christopher Werner:

Die Azubis und dualen Studenten hier bei Autoliv bilden eine große Gemeinschaft. Dies äußert sich nicht nur dadurch, dass wir alle zusammen in der Kantine essen gehen, sondern auch durch gemeinschaftliche Freizeitaktivitäten nach der Arbeit oder auch durch den „JA-Stammtisch“, den die JAV zweimal im Jahr veranstaltet.

Ausbildung.de:

Was ist und was macht die JAV?

Christopher Werner:

JAV steht für Jugend- und Auszubildendenvertretung und ist die Interessenvertretung aller Auszubildenden und Mitarbeiter, die unter 25 sind. Die JAV, dessen Vorsitzender ich bin, ist neben dem Betriebsrat erste Anlaufstelle, wenn es Fragen oder Probleme gibt, die man nicht allein lösen kann und vertritt die Meinung und Interessen bei wichtigen Fragen im Geschäftsalltag. 

Ausbildung.de:

Wenn du die Zeit zurück drehen könntest: Würdest du dich wieder bei Autoliv bewerben?

Christopher Werner:

Ja, auf jeden Fall. Die Arbeit bei Autoliv macht sehr viel Spaß und die Kollegen sind alle sehr nett. Bei Autoliv wächst man mit seinen Aufgaben und durch immer neue Herausforderungen wird die Arbeit nie langweilig.