Ausbildung.de und seine Partner verarbeiten Daten zu Analyse und Marketingzwecken innerhalb und außerhalb dieser Plattform. Mehr erfahren / anpassen

Insgesamt 1 Bewertungen

Ich würde diese Firma nicht weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Die Ausbildung war vom Prinzip her keine Ausbildung, eher kann man sagen, dass man als Auszubildender gleich in das kalte Wasser geworfen wird. Wenn du über 18 Jahre alt bist, fällst du nichtmehr in der Jugendschutzgesetz, folglich bist du für 12 Stundenarbeit geeignet und das wird ausgenutzt. In der Beruffschule in Kassel triffst du dann auf andere Azubis aus dem ganzen Raum Nordhessen, da es keine anderen Schulen gibt. Tatsächlich müssen 1x die Woche Azubis mit privat PKW von Fulda nach Kassel kommen (Firma stellt kein Fahrzeug oder Spritkosten) - in der Berufsschule wird dir dann in der Vorstellrunde klar, dass es jedem so geht. Die IHK ist sich dessen bewusst, hält aber die Finger still - denn ihr habt ja eine Ausbildung.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
In der Ausbildung habe ich im Durchschnitt 220 Stunden gearbeitet im Monat und hatte Netto 332 € raus. Diese Ausbildung wurde hoch angepriesen - aber vergesst es. Geht zur IHK und macht den §34a, das ist das einzige was ihr bracht - der Arbeitgeber zahlt euch evtl. noch den Werkschutzlehrgang. Ich bin nun seid 3 Jahren voll ausgebildete Fachkraft für Schutz und Sicherheit, bin TüV geprüfter Aufzugsbefreier, Brandschutzhelfer und Ersthelfer. Ich habe einen Job im Süden-Deutschlands gefunden wo ich zumindest als Werkschutzkraft mit einem Stundenlohn von knapp 12 € nun lebe. lasst die Finger von diesem Job, er wird groß angepriesen und macht evtl anfangs auch spaß, aber wenn ihr Familie wollt oder Freunde behalten wollt müsst ihr wirklich riesen Glück haben einen gescheiten Einsatzleiter abzubekommen. 5-9 Tage am Stück a 12 Stunden sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen !!! Es ist aber Realität, schade das mir niemand diesen Hinweis damals gab. Ich baue jetzt auf den Meister, der mich ermächtigt auch anderweitige Berufe zu erlenen. Übrigens, der Meister ist eine Privatinvestition von knapp 3000 € und geht ein Jahr. Es gibt maximal 10 Stellen im Jahr in Deutschland die mit Meistergehalt auch bezahlt werden !!
  • AusbildungsberufFachkraft für Schutz und Sicherheit
  • AusbildungsbetriebEin Wachgewerbe in Kassel / GmbH
  • Art der AusbildungBetriebsinterne Ausbildung
  • Ausbildungsstart2008
  • AusbildungsortKassel
  • Arbeitszeitmehr als 10 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr420
  • 2. Ausbildungsjahr470
  • 3. Ausbildungsjahr520