Insgesamt 1 Bewertungen

Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Die ersten 18 Monate wird man hauptsächlich in der Ausbildungswerkstatt untergebracht, hier erlernt man die Grundlagen der Metallbearbeitung sowie theoretisches Wissen für den Betrieb. Danach gehts direkt zur Zwischenprüfung (Abschlussprüfung Teil 1) - Elektropneumatische Steuerung mit mechanischer Baugruppe, darauf wird man gut vorbereitet und diese sollte kein Hindernis darstellen. Bis zur Abschlussprüfung Teil 2 wird man danach im Betrieb eingesetzt. In meinem Fall hat unser Werk einen EAF (Lichtbogenofen), in diesem wird Stahlschrott zu "Rohstahl" geschmolzen. Danach geht es in die Sekundärmetallurgie, dort wird der "Rohstahl" bis auf die geforderte Qualität legiert, als letzter Schritt vor dem Vergießen folgt dann die Vaakumanlage. Diesen Ablauf, samt allen Details, hat man bis zur praktischen Betriebsprüfung verinnerlicht.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Der Beruf Verfahrenstechnologe Fachrichtung - Metallurgie ist einzigartig, laut, spannend, und wird nie langweilig. Man benötigt viel Grundwissen um die Sache anzugehen aber spätestens nach dem Vergießen ist es ein geiles Gefühl wenn man das Ergebiss seiner Arbeit sieht.
  • AusbildungsberufVerfahrenstechnologe/-technologin Metall
  • AusbildungsbetriebGeorgsmarienhütte GmbH
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2018
  • AusbildungsortBous
  • Arbeitszeit7 Std. pro Tag
  • ÜbernommenBin noch in der Ausbildung
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr972
  • 2. Ausbildungsjahr1040
  • 3. Ausbildungsjahr1136
  • 4. Ausbildungsjahr1186