Azubi

Das Azubi-Interview mit Phillip Opalla - Gruner + Jahr GmbH

  • Name des AuszubildendenPhillip Opalla
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungMedienkauffrau/-mann
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Phillip Opalla:

Mir war früh klar, dass ich nach meinem Abitur in der Medienbranche arbeiten möchte. Auf der Suche nach einer dafür geeigneten Ausbildungsstelle, fällt auch immer der Name Gruner + Jahr. Nachdem ich mich mit dem Verlag näher beschäftigt habe – und mir das innovative und bunte Gesamtbild sehr gut gefallen hat – habe ich mich auf eine Ausbildungsstelle beworben. Nach Ausfüllen eines Fragebogens und einem darauffolgendem Assessment-Center, erhielt ich dann auch glücklicherweise recht schnell die Zusage.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Phillip Opalla:

Ich hatte gehofft, einen Einstieg in die große Welt der Verlags- bzw. Medienbranche zu erhalten und ein möglichst breites Bild davon zu bekommen, was für Prozesse hinter einer Zeitschrift oder einer Website wie bspw. stern.de stecken. Darüber hinaus wollte ich neue Kontakte und Freundschaften knüpfen, da ich vor meiner Ausbildung nicht in Hamburg wohnte.

Durch meine Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, viele Bereiche von Gruner + Jahr, wie zum Beispiel den Vertrieb, aber auch viele Print- und Onlineabteilungen, zu durchlaufen. Am Ende meiner Ausbildung kann ich daher sagen, dass sich meine Wünsche definitiv erfüllt haben – vor allem auch, weil aus Kollegen Freunde wurden.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Phillip Opalla:

Wie schon erwähnt durchläuft man als Azubi bei Gruner + Jahr während seiner Ausbildungszeit mehrere Abteilungen in verschiedenen Bereichen. Dass darunter mal Aufgaben fallen, die einem weniger gut gefallen, ist logisch. Was aber nicht gleichzeitig bedeutet, dass man daraus auch nichts lernen kann. Auf der anderen Seite gibt es aber auch super viele Aufgaben, die einem Spaß machen und bei denen man vielleicht sogar merkt, dass der Bereich in denen man diese bekommt, auch für die Zeit nach der Ausbildung interessant sein könnten. Mir haben zum Beispiel viele Aufgaben rund um die Vertriebswelt gefallen, weshalb ich auch nach meiner Ausbildung in diesem Bereich arbeiten werde. Weniger gut gefallen haben mir dahingegen stark IT-, bzw. technische Aufgaben.

Das meiner Meinung nach Bedeutendste ist allerdings, dass man durch die gesammelten Erfahrungen lernt, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Demnach habe ich immer versucht, auch den für mich eher unangenehmeren Aufgaben mit einem Funken Optimismus entgegenzutreten.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Phillip Opalla:

Von Tag 1 an fühlte ich mich bei Gruner + Jahr gut aufgehoben. Das reichte von meiner direkten Ausbilderin bis hin zu den einzelnen Betreuern und Betreuerinnen in den Abteilungen, in denen man gerade eingesetzt ist. Bei Gruner und Jahr herrscht eine Du-Kultur, was es noch einfacher gemacht hat, Wünsche und gegebenenfalls auch Probleme offen anzusprechen. Auch das große Weiterbildungsangebot, ob nun von Gruner + Jahr intern durch diverse Seminare, aber auch durch unseren Mutterkonzern Bertelsmann, sorgt dafür, dass man sich schnell als vollwertiger Mitarbeiter eines Unternehmens fühlt, in dem man sich selbst einbringen kann.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Phillip Opalla:

Informiert Euch zuerst über die Medienbranche. Kaum eine Branche ist so im Wandel wie diese. Sagt Euch das zu, weil Ihr von Euch selbst behauptet, offen für Neues zu sein und Herausforderungen gerne annehmt, dann kann ich nur empfehlen sich bei Gruner und Jahr zu bewerben, denn unser Verlag lebt diesen Wandel aktiv und auch motivierend!

Natürlich sollte man sich auch über Gruner + Jahr als Betrieb informieren. Dafür ist unsere Personalabteilung viel auf Berufsmessen unterwegs und beantworte hier gerne Eure Fragen. Darüber hinaus haben wir einen eigenen Instagram Account, auf welchem kontinuierlich Einblicke hinter die Kulissen von Gruner + Jahr gegeben werden.

Und natürlich auch unter https://www.guj.de/karriere/ausbildung/