Ausbildung als Chirurgiemechaniker/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Chirurgiemechaniker/in

Karrierepfad

Ausbildung zum/zur Chirurgiemechaniker/-in

Nach deiner Ausbildung zum Chirurgiemechaniker kann es losgehen mit der Karriere. Weil sich die Medizintechnik immer weiter entwickelt, werden deine Magic Fingers dringend gebraucht. Du kannst jetzt feinste chirurgische Instrumente herstellen und sogar elektronische Helferlein für den OP zusammenbasteln. Und als wäre das noch nicht genug, bist du auch noch ein Experte für Werkstofftechnik. Hut ab!

Chirurgiemechanikermeister/-in

Um deiner Karriere den letzten Feinschliff zu geben, kannst du nach deiner Ausbildung noch die Weiterbildung zum Chirurgiemechanikermeister dranhängen. Danach darfst du nicht nur selbst Azubis ausbilden, sondern trägst große Verantwortung in deinem Betrieb. Als Meister bist du dafür zuständig, dass jeder Mitarbeiter morgens pünktlich zur Arbeit kommt und nur perfekte Ware an die Kunden verkauft wird. Weil du wichtige Entscheidungen für den Betrieb treffen darfst, läuft auf ein großer Teil der Kommunikation mit den Kunden über dich.

Feinwerktechniker/-in

Machst du eine Fortbildung zum Feinwerktechniker, bekommst du als erstes den schönen Zusatz „staatlich geprüft“ vor den Namen gesetzt. Bei der Fortbildung kannst du als Chirurgiemechaniker zwischen den Schwerpunkten Optik und Elektronik wählen. Als staatlich geprüfter Feinwerktechniker arbeitest du eng mit Ingenieuren zusammen und entwickelst mit ihnen neue Geräte und ganze Systeme für Feinwerktechnik. Außerdem hast du immer ein wachsames Auge darauf, wie man einen Produktionsprozess noch besser machen kann.

Studium Medizintechnik

Wenn es dich nach der Ausbildung doch von der Werkbank wegzieht, dann stehen dir für deine Karriere als Chirurgiemechaniker noch weitere Türen offen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Studium? Mit einem Bachelorabschluss in Medizintechnik kannst du dich auf dem Arbeitsmarkt nochmal neu umsehen. Vielleicht möchtest du in die Projektplanung? Oder du kümmerst dich im Ausland um den Vertrieb von Medizintechnik. Oder du wechselst in den Bereich Qualitätsmanagement. Da wachst du dann darüber, dass Patienten nur mit den allerbesten Instrumenten untersucht und operiert werden.

Selbstständigkeit

Eine ruhige Hand brauchst du sowieso für deinen Beruf als Chirurgiemechaniker. Wenn du auch noch ein Händchen fürs Geschäftliche hast und am liebsten dein eigener Herr bist, dann kannst du mit deinem eigenen Betrieb Karriere machen. Das klingt gut? Um in die Selbstständigkeit zu starten, brauchst du unbedingt deinen Chirurgiemechanikermeister. Damit es auch schnell mit den Kunden klappt, solltest du schon einige Jahre Berufserfahrung gesammelt und Kontakte geknüpft haben. 

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Scheren so zusammenbauen, dass sie nicht das kleinste bisschen klemmen.
  • ...Modelle am Computer konstruieren.
  • ...Kostenvoranschläge für Fachärzte oder Krankenhäuser erstellen.
  • ...eine winzige Linse in ein Endoskop einsetzen.
  • ...Maschinen perfekt einstellen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos