Ausbildung als Chirurgiemechaniker/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Chirurgiemechaniker/in

Mal Hand aufs Herz: Wo wäre die Medizin heute ohne ihre Instrumente? Ohne Schrauben könnten Chirurgen keine Knochenbrüche heilen und ohne Endoskop könnten Ärzte nicht gucken, ob du eine Magenschleimhautentzündung oder einfach nur was Falsches gegessen hast. Ganz zu schweigen von den ganzen komplizierten Operationen, bei denen Instrumente gebraucht werden, die so dünn wie Haare und so hart wie Stahl sind. Als Chirurgiemechaniker sorgst du genau dafür. Mit modernster Technik stellst du nicht nur die Klassiker der Medizintechnik her, sondern sorgst mit deinen Entwürfen immer wieder für frischen Wind im OP. Weil du jeden Tag an unserem Wohlbefinden tüftelst, hast du dir ein ordentliches Gehalt als Chirurgiemechaniker verdient? Finden wir auch! Wir haben da mal was für dich vorbereitet.

Wie hoch dein Gehalt als Chirurgiemechaniker ausfällt, hängt immer davon ab, ob dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist oder nicht. In so einem Tarifvertrag ist festgelegt, wieviel die Azubis zum Beispiel im Metallhandwerk monatlich verdienen müssen. Leider sind diese Beträge nicht in allen Bundesländern gleich und für manche Betriebe gelten sie gar nicht. Darum kann dein Verdienst als Chirurgiemechaniker in der Ausbildung stark schwanken.

Bevor du den Lötkolben schwingen und dein erstes Skalpell schleifen darfst, musst du erst einmal die Grundlagen lernen. Wie man aus einer technischen Zeichnung schlau wird und wie so ein Herstellungsprozess überhaupt abläuft, lernst du in deinem ersten Ausbildungsjahr. Weil man dir die ganzen Maschinen erst einmal zeigen muss, bekommst du zwischen 300 und 710 Euro brutto im Monat. Das zweite Ausbildungsjahr steht dann ganz im Zeichen der Technik. Gerätetechnik und Werkstofftechnik sagt dir noch so gar nichts? Das wird sich sehr bald ändern. Mit deinem Fachwissen wächst auch dein Gehalt als Chirurgiemechaniker. Weil du jetzt schon mehr im Betrieb mit anpacken kannst, springt für dich ein Einkommen zwischen 340 und 750 Euro monatlich raus.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 300-710 €
    1. Lehrjahr
    300-710 €
  2. 340-750 €
    2. Lehrjahr
    340-750 €
  3. 410-820 €
    3. Lehrjahr
    410-820 €
  4. 470-870 €
    4. Lehrjahr
    470-870 €
  5. Einstiegsgehalt
    1480-1800 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2100 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 7500 €
  2. Feinwerkmechaniker/-in
    Minimum: 2000 €
    Feinwerkmechaniker/-in
    Maximum: 3000 €
  3. Konstruktionsmechaniker/-in
    Minimum: 2500 €
    Konstruktionsmechaniker/-in
    Maximum: 3600 €
  4. Technische/-r Modellbauer/-in
    Minimum: 1700 €
    Technische/-r Modellbauer/-in
    Maximum: 3000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Feinwerkmechaniker/-in
  3. Konstruktionsmechaniker/-in
  4. Technische/-r Modellbauer/-in

Im dritten und vierten Jahr deiner Ausbildung bist du mehr und mehr zuständig für die ganze Feinarbeit, die so im Betrieb anfällt. Du kannst jetzt Werkzeugmaschinen programmieren, fertige Instrumente auf Herz und Nieren prüfen und kaputte Teile reparieren. Den Lohn für dein Geschick bekommst du am Ende des Monats in die ruhigen Hände gedrückt. Dein Verdienst als Chirurgiemechaniker steigt im dritten Lehrjahr auf 410 bis 820 Euro. Im vierten und letzten Jahr deiner Ausbildung werden dir zwischen 470 und 870 Euro brutto aufs Konto überwiesen.

Wenn du mit deiner Ausbildung fertig bist, hast du eine Menge Möglichkeiten, dein Gehalt als Chirurgiemechaniker weiter in die Höhe zu treiben. Weil du als ausgebildeter Fachmann einen Anspruch auf den Mindestlohn hast, liegt dein Einstiegsgehalt bei einer 40-Stunden-Woche bei rund 1480 Euro brutto im Monat. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung wirst du zwischen 2100 und 4200 Euro monatlich verdienen. Auch nach deiner Ausbildung ist dein Gehalt als Chirurgiemechaniker nämlich an Tarifverträge gebunden. Wagst du den Sprung an die Uni und machst noch einen Bachelor in Medizintechnik, kannst du ganz neue Wege einschlagen. Einschlagen tut dann auch dein Gehalt als Chirurgiemechaniker. Bis zu 7500 Euro kannst du als Führungskraft in einem Unternehmen für Medizintechnik verdienen. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos