Studenten

Das Studenten-Interview mit Jochen, Bachelor of Arts - Public Management - Landratsamt Tuttlingen

  • Name des StudentenJochen, Bachelor of Arts - Public Management
  • Alter des Studenten23 Jahre
  • Duales StudiumBeamter/Beamtin im gehobenen nichttechnischen Dienst
  • Semester4. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Jochen, Bachelor of Arts - Public Management:

Ich hatte bereits eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolviert, als mein Vorgesetzter mir im Anschluss das duale Studium empfohlen hat.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Jochen, Bachelor of Arts - Public Management:

Ich habe erwartet, dass ein Studium mit vielseitigen und umfangreichen Themengebieten auf mich zukommt. Außerdem habe ich erwartet, dass man in vielen verschiedenen Rechtsgebieten ausgebildet wird und einem später auf dem Arbeitsmarkt viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Meine Erwartungen haben sich bis zum jetzigen Zeitpunkt komplett erfüllt und ich bin sehr froh dieses Studium absolvieren zu können.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Jochen, Bachelor of Arts - Public Management:

Besonders viel Spaß machen mir die Bereiche des Kommunalrechts und die Themen der Ordnungsverwaltung.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Jochen, Bachelor of Arts - Public Management:

Mit der Betreuung der Dozenten z.B. im Proseminar oder im Fachprojekt habe ich sehr gute Erfahrungen machen dürfen. Auch mit der Betreuung im Lehrbetrieb bin ich weitestgehend sehr zufrieden gewesen.

Die Betreuung und der Informationsfluss durch die Hochschulverwaltung ist in Ordnung. Auf der Hochschule fühle ich mich sehr gut aufgehoben.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Jochen, Bachelor of Arts - Public Management:

Im Vorhinein würde ich mich ausreichend über den Zulassungstest der Hochschule informieren und vorbereiten. Außerdem ist es sehr wichtig, sich vor dem Studium über die Themenbereiche zu informieren und sich ausreichend Gedanken machen, ob diese Themenfelder etwas für einen sind.

Das Studenten-Interview mit Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit - Landratsamt Tuttlingen

  • Name des StudentenJennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit
  • Alter des Studenten23 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Soziale Arbeit
  • Semester5. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit:

Bevor ich das Studium - Soziale Arbeit begonnen habe, habe ich bereits die Ausbildung zur Erzieherin absolviert. Nach der Ausbildung stand für mich fest, dass ich mich im sozialen Bereich weiterhin qualifizieren möchte. Auf Anraten eines Bekannten fasste ich das Studium - Soziale Arbeit ins Auge. Durch meine Internetrecherchen über das Studium wurde ich auf das Landratsamt Tuttlingen aufmerksam.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit:

Von einem dualen Studium habe ich mir vor allem einen guten Theorie-Praxis-Bezug erhofft. Dabei wollte ich, das in der Theorie erlangte Wissen, im Berufsalltag umsetzen und vertiefen. Zudem war es mir wichtig, ausgiebige Berufserfahrungen sammeln zu können. Durch einen 3-monatigen Wechsel zwischen den Theorie- und Praxisphasen, sowie durch ein Fremdpraktikum konnten meine Erwartungen erfüllt werden.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit:

Im Berufsalltag des Allgemeinen Sozialen Dienstes im Amt für Familie, Kinder und Jugend gefällt mir vor allem die Beratung und Vermittlung von erzieherischen Hilfen, bei denen man immer wieder neue Jugendhilfeeinrichtungen und Konzepte kennenlernen kann.

Das duale Studium beim Landratsamt Tuttlingen bietet ebenfalls die Möglichkeit einen Einblick in andere Fachbereiche zu bekommen. So konnte ich beispielsweise in die Tätigkeitsfelder des Pflegekinderdienstes, der Adoptionsvermittlungsstelle und des Sozialamtes hinein schnuppern.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit:

Während meiner Praxisphasen habe ich mich immer gut betreut gefühlt. Mein Anleiter hat sich viel Zeit für mich genommen und war sehr motiviert neue Kenntnisse zu vermitteln. Ich konnte jederzeit meine Fragen stellen und mir Unterstützung einholen.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Jennifer, Bachelor of Arts - Soziale Arbeit:

Die Studenten sollten Freude am Umgang mit Menschen haben und Neugierde für die vielfältigen Aufgabenbereiche mitbringen.

Hilfreich ist es zudem frühzeitig eine schriftliche Bewerbung einzureichen.

Ich kann ein duales Studium im Landratsamt Tuttlingen nur empfehlen.

Das Studenten-Interview mit Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen - Landratsamt Tuttlingen

  • Name des StudentenCedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen
  • Alter des Studenten21 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Bauwesen Projektmanagement
  • Semester3. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen:

Ich habe die Stellenausschreibung für das duale Studium zum Bachelor of Engineering im Bereich Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen gefunden und mich darauf beworben. Daraufhin wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und bekam einige Wochen später meine Zusage.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen:

Mein Studium ist abwechslungsreich, spannend und fordernd. In meiner praktischen Ausbildung auf dem Landratsamt Tuttlingen durchlaufe ich alle Ämter, die das Berufsfeld eines Projektmanagers / Bauingenieurs tangieren. Durch diese häufigen Wechsel des Arbeitsumfeldes, warten ständig neue Herausforderungen. Auch im theoretischen Studium wird auf ein breites Wissensspektrum Wert gelegt. Da es ein technischer Beruf ist, lsind besonders die Mathematik und die Naturwissenschaften von Bedeutung. Einen umfassenden Einblick erhält man auch in den anderen Gebieten wie BWL, Recht und Umweltschutz.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen:

Die Betreuung von Projekten macht mit viel Spaß. Von der Planung bis zur Fertigstellung kann ich den Fortschritt verfolgen und daran mitwirken. Da die Projekte von Seiten des Landratsamtes überwacht werden müssen, sieht man den Erfolg nicht nur auf dem Papier, sondern auch vor Ort.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen:

Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt allein gelassen gefühlt. Wenn ich Fragen hatte, konnte ich mich an meine Ausbildungsleiterin oder an die Kollegen des jeweiligen Amtes wenden.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Cedric, Bachelor of Engineering - Bauwesen, Projektmanagement Öffentliches Bauen:

  • Euch sollte klar sein, dass es sich bei einem dualen Studium nicht um ein typisches Studium handelt.
  • Die Theoriephasen sind schnell vorbei. Fangt also nicht auf den letzten Drücker an zu lernen, um unnötigem Stress zu ersparen.
  • Scheut euch nicht davor, andere um Hilfe zu bitten, sowohl in den Praxis- als auch in den Theoriephasen. Kein Mensch geht studieren und weiß schon alles und es ist keine Schande, sondern zeugt eher von Intelligenz, sich sein Unwissen einzugestehen.