Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Anästhesietechnische/r Assistent/in

Als Anästhesietechnische Assistentinkannst du nun Narkosen vor- und nachbereiten und weißt genau, wie du dich um welchen Patienten nach seiner OP kümmern musst. Während der Operation dokumentierst du den Verlauf der Narkose und pflegst anschließend die medizinischen Geräte. Du kennst die täglichen Abläufe in deinem Krankenhaus oder deiner Praxis und wirst natürlich auch ganz gut bezahlt. Was ein Anästhesietechnischer Assistent nach der abgeschlossenen Ausbildung genau verdient, erfährst du hier.

Das Gehalt als Anästhesietechnischer Assistent ist sehr unterschiedlich und kommt ganz darauf an, in was für einer Einrichtung du arbeitest. Natürlich spielt auch der Arbeitsort eine Rolle. Einige Branchen sind an Tarife gebunden, das heißt, die Arbeitgeber sind verpflichtet ein bestimmtes Gehalt zu bezahlen. Die Tarife sind gegliedert nach Alter und Berufserfahrung. Bei öffentlichen Einrichtungen, wozu städtische Krankenhäuser gehören, gilt der Tarif für medizinische Berufeund medizinische Hilfsberufe. Dabei wirst du in die Entgeltgruppen vier bis sechs eingestuft. Als Berufseinsteiger bist du natürlich in der niedrigsten Tarifgruppe. In einem Krankenhaus verdienst du als Anästhesietechnischer Assistent zwischen 1800 und 2800 Euro im Monat. Dabei sind die 1800 das Einstiegsgehalt. Mit ein paar Jahren Berufserfahrung kannst du zwischen 2500 und 2800 Euro verdienen.

Das Gehalt bei Privatkliniken und -praxen ist Verhandlungssache, liegt aber in den meisten Fällen ebenfalls in dem Bereich der Tarifgehälter oder etwas darunter. Seit Januar 2015 gilt der Mindestlohn in Deutschland, das bedeutet, dass du mindestens 8,50 Euro pro Stunde verdienst. Generell kann man sagen, dass du als Anästhesietechnische Assistentin gut verdienen kannst.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 600-800 €
    1. Lehrjahr
    600-800 €
  2. 700-850 €
    2. Lehrjahr
    700-850 €
  3. 800-950 €
    3. Lehrjahr
    800-950 €
  4. Einstiegsgehalt
    1800-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2800 €
  2. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
    Minimum: 2600 €
    Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
    Maximum: 3200 €
  3. Operationstechnische/-r Assistent/-in
    Minimum: 2200 €
    Operationstechnische/-r Assistent/-in
    Maximum: 2800 €
  4. Fachkrankenschwester/-pfleger Intensiv/Anästhesie
    Minimum: 2500 €
    Fachkrankenschwester/-pfleger Intensiv/Anästhesie
    Maximum: 3900 €
  1. Dieser Beruf
  2. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  3. Operationstechnische/-r Assistent/-in
  4. Fachkrankenschwester/-pfleger Intensiv/Anästhesie

Die Arbeitszeiten betragen in der Regel 40 bis 42 Stunden in der Woche. Du arbeitest tagsüber und im Bereitschaftsdienst. Allerdings gibt es keinen Nachtdienst wie bei den Gesundheits- und Krankenpflegern, da nachts in der Regel keine Operationen stattfinden. Deshalb entfallen bei dir dann auch die Nacht- und Sonderzulagen. Das ist das Extra-Gehalt, das man während einer Nachtschicht oder an einem Feiertag gezahlt bekommt. Aber dafür hast du am Wochenende und nachts frei. Für den Bereitschaftsdienst erhältst du allerdings auch eine Zulage. Noch mehr Geld kannst du verdienen, wenn du nach deiner Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten noch eine Weiterbildung machst. Durch deine Fachweiterbildung oder sonstige Qualifizierung verdienst du ein paar hundert Euro mehr im Monat.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos