Bauwerksmechaniker/-in für Abbruch und Betontrenntechnik Karriere

Empf. Schulabschluss:
Keine Angabe
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Bauwerksmechaniker/-in für Abbruch und Betontrenntechnik

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Zusatzqualifikationen: Nach der Ausbildung hast du die Möglichkeit auf verschiedene Zusatzqualifikationen. Es gibt zum Beispiel den Bereich „Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht“ da kannst du dann die Zusatzqualifikation "Europaassistent/in" absolvieren.

Selbstständigkeit: Wenn du auch noch deinen Meister gemacht hast, bist du sehr gut für die Selbstständigkeit vorbereitet. Mit der Ausbildung kannst du dich nämlich auch selbstständig machen, indem du zum Beispiel ein eigenes Abbruchunternehmen gründest.

Aufstiegsweiterbildungen: Als Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik hast du auch die Möglichkeit, verschiedene Aufstiegsweiterbildungen zu absolvieren. Du kannst zum Beispiel die Prüfung als Polier ablegen, damit verdienst du dann auch mehr Geld.  

Studium: Wenn du eine Hochschulzulassung hast, kannst du auch studieren. Hier würde sich zum Beispiel das Studium Bauingenieurwesen anbieten

 

Wie sind die Zukunftsaussichten als Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik?

Wo Gebäude gebaut werden, müssen auch welche abgerissen werden. Es wird immer Häuser geben, die nicht auf ewig stehen bleiben oder durch neue ersetzt werden. Bauwerksmechaniker haben dafür wichtige Grundkompetenzen, die auch in Zukunft weiter gefragt sind.

 

3
freie Ausbildungsplätze als Bauwerksmechaniker/-in für Abbruch und Betontrenntechnik
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos