Ausbildung als Beamter/Beamtin im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
18 Monate
Arbeitszeit:
Werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Beamter/Beamtin im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst

Du hast den Beruf entdeckt und möchtest lieber heute als morgen raus und die Welt vermessen? Einen kleinen Haken hat die Sache: Bewerben kannst du dich nämlich nur dann, wenn du bereits ein abgeschlossenes Studium in der Tasche hast. Ist dies der Fall, kann es losgehen, Nachwuchs wird nämlich dringend gesucht. Natürlich lassen wir es uns nicht nehmen, dir ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben.

Erfüllst du die Voraussetzungen für die Beamtenlaufbahn im vermessungstechnischen Verwaltungsdienst – also ein abgeschlossenes Studium sowie die deutsche oder europäische Staatsbürgerschaft – dann erwartet dich das übliche Bewerbungsverfahren. Du sendest deine Bewerbungsunterlagen, bestehend aus deinen aktuellsten Zeugnissen, deinem Lebenslauf und einem Anschreiben, an die jeweils zuständige Behörde. So manch eine nimmt Bewerbungen am liebsten per Mail entgegen, andere setzen auf Upload-Bereiche.
Mit deinem angeschlossenen Studium im Gepäck, kann sich die Behörde bereits darauf verlassen, dass du über das Grundwissen bereits verfügst. Dennoch solltest du in deinem Anschreiben erläutern, warum du dich für diesen Beruf entschieden hast und eine Laufbahn als Beamter anstrebst. Auch spezifische Erfahrungen, die du in Praktika und beruflichen Tätigkeiten sammeln konntest und an die du anknüpfen möchtest, gehören in dein Anschreiben. Und da du auch viel organisatorische Tätigkeiten übernehmen wirst, solltest du dich auch der den Verwaltungstätigkeiten gegenüber offen und motiviert zeigen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Draußen auf Baustellen oder drinnen am Schreibtisch, man weiß nie, wo man die Beamten im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst gerade antreffen kann. Die Arbeitskleidung besteht daher ebenso aus Anzug wie aus Regenmantel. Im Bewerbungsgespräch solltest du auf die schickere Variante setzen. Stoffhose, Hemd, Bluse und Blazer sind Kleidungsstücke, die in die nähere Auswahl gehören. Farben sind nicht nur geduldet, sondern erwünscht. Grau in Grau war einmal.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos