Ausbildung als Hochbaufacharbeiter/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Hochbaufacharbeiter/in

Bei Wind und Wetter stehst du auf der Baustelle und arbeitest fleißig und ohne zu murren. Du baust Mauern, verdichtest Beton, erstellst Verschalungen und Bewehrungen, verbaust Betonfertigteile oder kletterst an Schornsteinen herum. Für all die harte Arbeit willst du natürlich entsprechend entlohnt werden. Wächst dein Gehalt auch in die Höhe, wie die Gebäude an denen du arbeitest? Hier erfährst du, ob du später auch einmal das Geld zum Schornstein hinausjagen kannst oder ob du jeden Euro zweimal umdrehen musst.

Schon während der Ausbildung erhältst du ein Gehalt, das sich sehen lassen kann. Im ersten Jahr bekommst du zwischen 600 und 700 Euro brutto. Im zweiten Abschnitt deiner Ausbildung darfst du dich am Ende des Monats auf über 800 bis 1000 Euro freuen. Wenn du deine Ausbildung als Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer oder Feuerungs- und Schornsteinbauer fortsetzt, bekommst du natürlich auch im dritten Jahr eine ordentliche Vergütung, die je nach Fachrichtung zwischen 1000 und 1400 Euro beträgt. Damit liegen diese Ausbildungen übrigens gehaltstechnisch in der Spitzengruppe.
Dein Einstiegsgehalt fällt natürlich höher aus. Hochbaufacharbeiter werden in der Regel nach einem Tarifvertrag bezahlt, das Gehalt ist also gesetzlich festgelegt. So erhältst du nach fertiger Ausbildung einen Stundenlohn von ungefähr 17 Euro. Bei einer 40-Stunden-Woche kannst du so am Ende des Monats auf fast 3000 Euro kommen. Dein Stundenlohn hängt aber auch davon ab, wo du arbeitest. In den alten Bundesländern erhältst du die eben erwähnten 17 Euro, wohingegen du in den neuen Bundesländern kleine Abstriche machen musst und bei etwas unter 16 Euro landest. Trotzdem ist das noch ein stolzer Stundenlohn. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 600-700 €
    1. Lehrjahr
    600-700 €
  2. 800-1000 €
    2. Lehrjahr
    800-1000 €
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    2700-3000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3200 €
  2. Maurer/in
    Minimum: 1720 €
    Maurer/in
    Maximum: 3000 €
  3. Beton- und Stahlbetonbauer/in
    Minimum: 1800 €
    Beton- und Stahlbetonbauer/in
    Maximum: 3000 €
  4. Feuerungs- und Schornsteinbauer/in
    Minimum: 2500 €
    Feuerungs- und Schornsteinbauer/in
    Maximum: 3900 €
  1. Dieser Beruf
  2. Maurer/in
  3. Beton- und Stahlbetonbauer/in
  4. Feuerungs- und Schornsteinbauer/in
Die Gehaltsaussichten sind natürlich gut. Wenn du allerdings mehr Geld willst, musst du dich fortbilden. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich, denn je nach Vertiefungsschwerpunkt gibt es unterschiedliche Perspektiven. Als Werkpolier im Beton- und Stahlbetonbau oder Schornsteinbau kannst du die 4000er-Marke knacken. Manch ein Maurermeister schafft es ebenfalls, die 4000 Euro Mauer niederzureißen. Mit Fachhochschulreife kannst du an deine Ausbildung noch ein Studium hängen. Doch auch ohne diesen Schulabschluss müssen dir die Tore der Hochschulen nicht verschlossen bleiben. Manche Meisterabschlüsse berechtigen dich nämlich für ein Studium, beispielsweise zum Bauingenieur. Als solcher kannst du später ordentlich absahnen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos