Ausbildung als Holzbearbeitungsmechaniker/-in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Holzbearbeitungsmechaniker/-in

Tropenhölzer kommen aus Mittel- und Südamerika, Asien sowie Afrika und gelten als besonders edel. Wenn auch du dir mal ein Möbelstück aus diesem Material leisten willst, brauchst du das nötige Kleingeld. Wie gut, dass du bereits in deiner Ausbildung als Holzbearbeitungsmechaniker dafür sparen kannst, denn auf ein monatliches Gehalt wird hier nicht verzichtet. Seit 1. Januar 2020 gibt es auch für Auszubildende einen Mindestlohn. Als Holzbearbeitungsmechaniker musst du dich in deinem ersten Ausbildungsjahr zwar erst einarbeiten und dich mit allen Anlagen vertraut machen, aber auch in dieser Zeit bekommst du schon ein Gehalt von mindestens 515 Euro brutto im Monat. Im zweiten Jahr bekommst du mindestens 611 Euro und im dritten Jahr steigt deine Ausbildungsvergütung auf mindestens 695 Euro brutto im Monat an. Sollte dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden sein, gelten die darin festgehaltenen Vergütungszahlen.

Nach welchen Tarifen kann ich als Holzbearbeitungsmechaniker bezahlt werden?

Diese Gehaltsspannen hängen von unterschiedlichen Faktoren, beispielsweise der Unternehmensgröße ab. Denn sowohl als Azubi aber auch als Geselle verdienst du in größeren Betrieben häufig mehr als in kleineren. Zudem sind Tarifverträge entscheidend, die sich nach Branche und Bundesland unterscheiden. Als Holzbearbeitungsmechaniker kannst du beispielsweise in der Sägeindustrie oder in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie arbeiten. In Nordrhein-Westfalen verdienst in der Sägeindustrie rund 600 Euro im ersten und circa 700 Euro im dritten Lehrjahr. In Hamburg darfst du sogar mit 770 Euro im ersten und bis zu 900 Euro im dritten Ausbildungsjahr rechnen.      

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 515 €
    1. Lehrjahr
    515 €
  2. 611 €
    2. Lehrjahr
    611 €
  3. 695 €
    3. Lehrjahr
    695 €
  4. Einstiegsgehalt
    1500-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2700 €
  2. Holzmechaniker/in
    Minimum: 1700 €
    Holzmechaniker/in
    Maximum: 2300 €
  3. Altenpflegehelfer/in
    Minimum: 1650 €
    Altenpflegehelfer/in
    Maximum: 2200 €
  4. Heilerziehungspfleger/in
    Minimum: 1400 €
    Heilerziehungspfleger/in
    Maximum: 3600 €
  1. Dieser Beruf
  2. Holzmechaniker/in
  3. Altenpflegehelfer/in
  4. Heilerziehungspfleger/in

Wieviel kann ich als Holzbearbeitungsmechaniker später verdienen?

Wenn du alle Maschinen theoretisch mit einer Augenbinde bedienen könntest, weißt du, dass die Zeiten als Azubi vorbei sind. Die Anlagen haben sich zwar nicht geändert, dein Gehalt hingegen schon. Einen Mindestlohn von 1500 Euro brutto im Monat hast du auf jeden Fall zur Verfügung – und das ist erst der Anfang. Bist du in der Sägeindustrie in Nordrhein-Westfalen tätig, liegt dein Einstiegsgehalt bei 1900 Euro brutto im Monat. In der Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie kannst du dich in Bremen sogar über monatliche 2200 Euro brutto freuen. Mit den Jahren geht da gehaltstechnisch aber noch einiges: In Hamburg kannst du beispielsweise nach fünf Jahren bis zu 2700 Euro verdienen.  

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos