Ausbildung als Holzspielzeugmacher/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Holzspielzeugmacher/in

Dein handwerkliches Geschick hat dich schon in der Schule ausgezeichnet, deine Mathekenntnisse können sich ebenfalls sehen lassen und wenn du dich kreativ austoben kannst, ist für dich die Welt in Ordnung? Dann bringst du die wichtigsten Voraussetzungen für Beruf als Holzspielzeugmacher schon mal mit. Grund genug, genau das auch in deiner Bewerbung zu erwähnen! Das ist aber nur einer von vielen weiteren Tipps, die wir für dich gesammelt haben. Toi, toi, toi, dass es auch mit dem Vorstellungsgespräch und am Ende dann mit dem Ausbildungsplatz klappt!

Lebenslauf, Anschreiben, Bewerbungsfoto und Co. – aus der Schulzeit weißt du noch so ungefähr, was in eine Bewerbungsmappe alles rein muss. Aber wie genau sollte der perfekte Lebenslauf oder das perfekte Anschreiben denn nun eigentlich aussehen? Perfekt muss beides im Grunde vor allem nur in einer Hinsicht sein: Deine Bewerbung sollte vor allem zeigen, was du für ein Typ bist und warum du Holzspielzeugmacher werden möchtest. Dein Lebenslauf gibt erstmal kurz und knapp alle Stationen deines Lebens wieder. Hier sollte also drinstehen, wo du zur Schule gegangen bist, welchen Abschluss du gemacht und welche Nebentätigkeiten du während der Schule ausgeübt hast. Da der Beruf als Holzspielzeugmacher ein sehr kreativer Beruf ist, kannst du das auch gleich in deiner Bewerbung zeigen, indem du zum Beispiel ein paar grafische Elemente mit einfließen lässt. Du solltest deinen Lebenslauf jedoch auch nicht in eine Flaschenpost stecken und auf einem selbstgebauten Holzboot auf Reisen schicken – das wäre ein bisschen too much.  

Auch beim Anschreiben solltest du unbedingt auf diese ganzen Standardsätze aus dem Internet verzichten. Deinen zukünftigen Arbeitgeber interessiert es viel mehr, welche Motivation du mitbringst, Holzspielzeugmacher werden zu wollen. Hast du als Kind schon immer mit Holzspielzeug gespielt? Hast du mit deinen Kindergartenfreunden aus Ästen Bögen geschnitzt? Vielleicht kannst du ja sogar konkrete Bastel- oder Bauprojekte nachweisen, die du dir selber ausgedacht hast? Sowas ist ein Beweis für dein handwerkliches Geschick und deine Leidenschaft für Kinderspielzeug.  

Egal ob für das Anschreiben oder für den Lebenslauf, beide Dokumente solltest du am Ende handschriftlich unterschreiben und noch einmal Jemandem zum Lesen geben, damit sich auch kein Rechtschreibfehler einschleicht. Sorgfalt und Vollständigkeit sind das A und O bei jeder Bewerbung. Also noch einmal alles schön kontrollieren, bevor du deine Bewerbungsmappe verschickst. Wir klopfen für dich auf Holz, dass du deinen Ausbildungsplatz als Holzspielzeugmacher bekommst! 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Holzspäne und jede Menge Staub warten in einer Holzwerkstatt auf dich! Klar, dass du hier nicht in deinen besten Anziehsachen zur Arbeit kommen wirst. Doch für dein Vorstellungsgespräch solltest du eine Ausnahme machen und dich ein bisschen mehr schick machen. Eine Jeans kombiniert mit einem Hemd oder einem anderen ordentlichen Oberteil oder einer Bluse bei den Damen reicht jedoch völlig aus, um dich ordentlich zu präsentieren. Deine Schuhe sollten schlicht und ebenfalls etwas schicker sein, um dein restlichen Outfit abzurunden.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos