Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann/-frau

Mit freundlicher Unterstützung von CURRENTA

Empf. Schulabschluss:
Ohne Schulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Werkfeuerwehrmann/-frau

Du möchtest gerne die Schulklingel durch die Einsatzglocke ersetzen? Dann hast du dich mit der Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann für den richtigen Beruf entschieden. Du beschützt ein großes Industriegelände und bist für die Sicherheit tausender Mitarbeiter verantwortlich. Bis es soweit ist, musst du aber erst mit deiner Bewerbung überzeugen. Und dabei wollen wir dir helfen.

Deine Bewerbung zum Werkfeuerwehrmann sieht grundsätzlich aus wie jede andere Bewerbung. Du brauchst ein Anschreiben, einen Lebenslauf und außerdem eine Kopie von deinem letzten Schulzeugnis. Trotzdem musst du auch ein paar Besonderheiten beachten, denn Werkfeuerwehrmann ist schließlich ein ganz spezieller Beruf, für den du ganz besondere Fähigkeiten brauchst.

CURRENTA wünscht sich körperliche und geistige Belastbarkeit und große Teamfähigkeit von seinen Bewerbern. Wenn dein Workout mit deinem Kumpel dein tägliches Highlight ist, solltest du dies also auf keinen Fall verschweigen. Besonders gern gesehen ist Erfahrung bei der freiwilligen Feuerwehr. Aber auch ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein zeigen, dass du dich für andere einsetzt und dich in ein Team einfügen kannst. Als Werkfeuerwehrmann ist es schließlich wichtig, dass sich jeder auf dich verlassen kann. Außerdem solltest du noch folgende Fragen beantworten: Was motiviert dich, Feuerwehrmann zu werden? Was kennst du bereits und was möchtest du unbedingt lernen? Deine persönlichen Daten wie Alter, Geburtsdatum und Kontaktmöglichkeiten sowie deine Schulbildung, Praktika und sonstige Fähigkeiten oder Interessen gehören in den Lebenslauf. Prüfe deine Texte am Ende deshalb unbedingt auf Rechtschreibfehler.

Übrigens, das Auswahlverfahren bei der Werkfeuerwehr beinhaltet auch einen Eignungstest. Hier werden deine Fähigkeiten auf die Probe gestellt, darüber hinaus möchte dein zukünftiger Arbeitgeber dich persönlich kennenlernen. Du nimmst also an einer schriftlichen Prüfung teil und absolvierst zudem einen Sporttest. Im Anschluss finden persönliche Gespräche statt.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch als Werkfeuerwehrmann ist bestimmt nicht gewöhnlich, immerhin musst du zunächst einen Eignungstest bestehen. Findet das Vorstellungsgespräch am gleichen Tag wie der Sporttest statt, ist das auch eine Herausforderung an deine Garderobe. Natürlich musst du nicht in Sportkleidung in das Gespräch, sondern packst dir wie zum Training eine Tasche mit Wechselkleidung ein. Turnschuhe, Handtuch und Spotkleidung benötigst du also ebenso wie ein sauberes Hemd beziehungsweise eine Bluse, schicke Hose und Schuhe. Ein Anzug oder ein Kostüm ist übrigens zu viel des Guten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos