Ausbildung als Assistent/in für regenerative Energietechnik

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2-3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Assistent/in für regenerative Energietechnik

Deine Schulzeit neigt sich endlich dem Ende zu, aber du weißt jetzt schon, dass du Fächer wie Mathe, Physik und Technik vermissen wirst? Dann könnte eine Ausbildung zum Assistent für regenerative Energietechnik genau das Richtige für dich sein. Dort lernst du alles darüber, wie du Sonne, Wasser und Wind in Strom verwandelst und bist dafür verantwortlich, neue Techniken für diese Umwandlung zu entwerfen und zu planen. Doch bevor du überhaupt in diesen Beruf einsteigen kannst, fehlt noch der allererste Schritt: Die Bewerbung. Und wie deine Bewerbung zur Ausbildung als Assistent für regenerative Energietechnik so gut wird, dass du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, kannst du hier nachlesen.

Grundsätzlich besteht jede Bewerbung als Assistent für regenerative Energietechnik aus drei wichtigen Teilen: Dem Anschreiben, deinem Lebenslauf und deinen Zeugnissen. Vergiss hier bloß nichts, damit dein potenzieller Arbeitgeber auch alles Nötige über dich erfährt! Wenn du deine Bewerbung schreibst, solltest du darauf achten, dass sich weder Rechtschreib- noch Grammatikfehler einschleichen, denn das kann die komplette Bewerbung als Assistent für regenerative Energietechnik vermiesen. Benutz also am besten nicht nur das Rechtschreibprogramm auf deinem Computer, sondern lass deine Eltern oder deine Freunde nochmal über deine Bewerbung drüberlesen.

Den wohl wichtigsten Teil deiner Bewerbung als Assistent für regenerative Energietechnik stellt das Anschreiben dar. Dort erfährt dein hoffentlich zukünftiger Arbeitgeber nicht nur deinen Namen, deine Kontaktdaten, deinen Notendurchschnitt und den Zeitpunkt, an dem du die Schule beenden wirst, sondern all das, was du ihm über dich verraten möchtest. Warst du zum Beispiel schon immer ein Ass in Mathe, Physik und Technik? Das sind super Voraussetzungen und gehören auf jeden Fall in dein Anschreiben. Außerdem solltest du im Anschreiben hervorheben, warum es dein Wunsch ist, eine Ausbildung zum Assistent für regenerative Energietechnik in genau diesem Betrieb zu machen. Lies dir dafür am besten die Homepage des Unternehmens durch, damit du Dinge aufzählen kannst, die dir an dem Betrieb besonders gut gefallen. Noch wichtiger aber ist, zu beschreiben, warum gerade du dich besonders gut für den Beruf des Assistenten für regenerative Energietechnik eignest. Du hast dich schon als Kind mehr für Technik als für Fußball interessiert? Ihr habt selbst eine Solaranlage auf dem Dach? Das kannst du ruhig erwähnen. Auch wenn du bereits Praktika in einem ähnlichen Bereich gemacht hast, solltest du das auf jeden Fall in das Anschreiben deiner Bewerbung als Assistent für regenerative Energietechnik einbringen.

Den zweiten wichtigen Teil deiner Bewerbung zum Assistent für regenerative Energietechnik macht der Lebenslauf aus. Dafür solltest du zuerst ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen, damit sich dein potenzieller Arbeitgeber einen guten ersten Eindruck von dir verschaffen kann. Des Weiteren gehört zu deinem Lebenslauf natürlich dein bisheriger Lebensweg – zähle auf, auf welche Schule du gegangen bist und welche Berufserfahrungen du bereits sammeln konntest. Auch für deine Hobbys ist hier Platz. Achte aber darauf, welche Hobbys sich in einem Lebenslauf gut und, welche eher schlecht machen. Du treibst Sport und bist gern an der frischen Luft? Das ist es wert einzubringen. Falls du am liebsten mit der Chipspackung vor dem Fernseher sitzt, muss das nicht unbedingt mit rein. Achte auf jeden Fall darauf, immer ehrlich zu sein – damit es beim Vorstellungsgespräch keine böse Überraschung gibt. Und: Denke daran, deine Bewerbung am Ende per Hand zu unterschreiben!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wenn du in deiner Bewerbung alles richtig gemacht hast und deinen potentiellen Ausbilder überzeugen konntest, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Darauf solltest du dich gut vorbereiten. Und da bekanntlich nicht nur die inneren Werte zählen, sondern auch die Äußerlichkeiten, solltest du deinem Outfit besondere Aufmerksamkeit schenken. Saubere und ordentliche Kleidung sind das A und O. Weil deine Ausbildung oft in Laboren und im Freien stattfinden wird, wären Anzug oder Kostüm aber etwas übertrieben. Greife lieber zu einer dunklen Jeans, Hemd und Jackett. Bist du eine Frau, kommen dunkle Jeans, Bluse und Blazer ebenfalls gut an. Auch geschlossenes Schuhwerk, gekämmte Haare und saubere Fingernägel sollten nicht fehlen. Beachtest du diese Tipps, steht einer Ausbildung zum Assistent für regenerative Energietechnik nichts mehr im Weg!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos