Ausbildung zum/zur Beamter/Beamtin im gehobenen bautechnischen Dienst

Sugar image big beamter gehobener bautechnischer dienst 2
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
14-18 Monate
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 1150 Euro
2. Jahr: 1150 Euro
3. Jahr:

Beamter/Beamtin im gehobenen bautechnischen Dienst

Wusstest du schon, dass...

  • Beamte nicht streiken dürfen, dafür aber auch nicht gefeuert werden können?
  • im Grundgesetz geregelt ist, dass der Zugang zum öffentlichen Dienst ausschließlich von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung abhängig ist? Dank dieses Leistungsprinzips sollen zum Beispiel Diskriminierungen ausgeschlossen werden.
  • die Marina Bay Sands in Singapur das teuerste Bauwerk der Welt sind? Rund 4,6 Mrd. Euro hat das Kartenstapel-ähnliche Gebilde gekostet.
  • es rund 1,7 Millionen Beamte und Richter in Deutschland gibt? Davon gehören rund 34 % dem gehobenen Dienst an.
  • das durchschnittliche Einkommen eines pensionierten Beamten fast doppelt so hoch ist wie das eines Rentners?

Wenn du die Beamtenkarriere im gehobenen bautechnischen Dienst einschlagen willst, brauchst du wie bereits erwähnt ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium, zum Beispiel Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik oder eine ähnliche technische Fachrichtung. Als Abschluss wird ein Diplom oder Bachelor verlangt. Daneben musst du, wie es bei Beamtenverhältnissen immer ist, Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sein oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzen. Ohne Soft Skills geht’s natürlich auch nicht: Vor allem Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen sind gefragt, wenn du mit den unterschiedlichen am Bauvorhaben Beteiligten redest und auf die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben bestehst.

Du solltest Beamter/Beamtin im gehobenen bautechnischen Dienst werden, wenn …
  1. dir ein sicheres und gutbezahltes Arbeitsverhältnis wichtig ist.
  2. dich neben der Ingenieurwissenschaft auch die Themen Verwaltung und Recht reizen.
  3. du sowohl im Büro als auch auf Baustellen zu finden sein möchtest.
Du solltest auf keinen Fall Beamter/Beamtin im gehobenen bautechnischen Dienst werden, wenn …
  1. du nach deinem Studium lieber in der freien Wirtschaft arbeiten willst.
  2. Gesetze, Richtlinien und Vorschriften dich noch nie interessiert haben.
  3. du Gebäude hauptsächlich selbst entwerfen möchtest.
Das Beamter/Beamtin im gehobenen bautechnischen Dienst-Quiz
Frage / 3

Was trifft auf Beamte zu?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Beamte können jederzeit nach Bedarf versetzt werden.
Richtig! Beamte können jederzeit nach Bedarf versetzt werden.

Welche Vorschrift gilt für dich als Beamter nicht?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, Beamte müssen nicht spenden, wenn sie nicht wollen.
Richtig! Beamte müssen nicht spenden, wenn sie nicht wollen.

Mit welchen Studienfächern qualifizierst du dich für den gehobenen bautechnischen Vorbereitungsdienst?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, mit einem Abschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach wie Maschinenbau, Elektrotechnik oder Bauingenieurwesen kannst du dich für den Vorbereitungsdienst bewerben.
Richtig! Mit einem Abschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach wie Maschinenbau, Elektrotechnik oder Bauingenieurwesen kannst du dich für den Vorbereitungsdienst bewerben.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Björn geschrieben
Du möchtest Björn etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Björn kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos