Sugar image big duales studium angewandte informatik
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 - 3 1/2 Jahre
Arbeitszeit:
wochentags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 600-960 Euro
2. Jahr: 700-1030 Euro
3. Jahr: 800-1130 Euro

Duales Studium Angewandte Informatik

Am Computer bist du der Experte, logisches undkomplexes Denken ist für dich kein Problem und in deinem Mathekurs warst duanderen schon immer einen Schritt voraus. Informatiker haben ihre Interessenund Talente oft dort, wo andere passen müssen. Denn ähnlich wie Engländer,Franzosen und Chinesen haben auch die Informatiker eine eigene Sprache,bestehend aus Algorithmen, Codes und Daten. Während deines Dualen StudiumsAngewandte Informatik lernst du, diese Sprache perfekt zu beherrschen.Beschäftigung findest du als Informatiker in den verschiedensten Bereichen –von Softwareentwicklung über Kundenservice bis hin zur Qualitätssicherung. 


Ein Duales Studium hat den Vorteil, dass du dich nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden musst. In den Hochschulphasen erhältst du detailliertes Wissen, das du im Betrieb zeitnah in die Praxis umsetzten kannst. Wie auch eine duale Ausbildung, dauert das Duale Studium 3 bis 4 Jahre. Am Ende aber kannst du dich nicht nur über einen Ausbildungsabschluss, sondern auch über einen Bachelor-Studienabschluss freuen. Kein Wunder also, dass du als Absolvent eines Dualen Studiums auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt bist. Neben den zwei Abschlüssen hat ein Duales Studium aber noch einen weiteren Vorteil – so erhältst du nicht nur eine Ausbildungsvergütung, sondern bist zugleich auch von den Studiengebühren befreit, denn diese werden in der Regel vom Ausbildungsunternehmen getragen.

Als Student der Angewandten Informatik beginnt dein Tag im Idealfall früh und endet spät. Gerade im Grundstudium musst du dich täglich durch sehr viel Theorie kämpfen. Von der Vorlesung der höheren Mathematik gelangst du direkt in die Übung derselben und rechnest gemeinsam mit anderen Studenten die Aufgaben der vergangenen Woche durch. In der Physik kommen wöchentlich neue Formeln auf dich zu, die du alle auf Anhieb verstehen solltest – denn der Weg vom freien Fall bis zur Atomphysik ist gar nicht so lang, wie man sich das zu Beginn des Studiums vorstellt.

Zum Abend hin folgen noch diverse Übungen, in denen du langsam an die Strukturen und Arbeitsweisen von Algorithmen herangeführt wirst. Deine Tasche enthält also entweder ein Notebook voller praktischer PDFs oder einen Ordner mit sehr vielen Skripten, die alle mit kleinen Notizzettelchen versehen sind. Je nach Unternehmen und Hochschule können sich deine Studieninhalte unterscheiden. Absolvierst du dein Duales Studium beispielsweise bei einem Bankinstitut, planst du im Laufe der Semester sogar selbständig Projektarbeiten, bei denen auch Web-Engineering und Mathe eine wichtige Rolle spielen.

Dein Arbeitsalltag sieht dagegen etwas entspannter aus. Idealerweise wirst du im Betrieb direkt in verschiedene Projekte eingebunden oder darfst sogar erste Aufgaben selbstständig betreuen. Dies beinhaltet für den Anfang kleine bis mittelgroße Programmierarbeiten und die Erstellung von Modellen und Diagrammen, um allen an dem Projekt beteiligten Personen einen Überblick über den Arbeitsfortschritt zu verschaffen.

Inhaltlich ist das Studium Angewandte Informatik sehr weitläufig, weswegen du auch die Möglichkeit bekommst, einen Schwerpunkt zu setzten. Gesundheitsinformatik oder Mensch-Computer-Interaktion sind beispielsweise zwei solcher Spezialisierungen, die an manchen Unis sogar als eigenständige Studiengänge angeboten werden. Bei der Schwerpunktsetzung spielt natürlich auch das Unternehmen, in dem der betriebliche Teil des Studiums stattfindet, eine wichtige Rolle. Denn deine gewählte Spezialisierung sollte sich für die Aufgabengebiete, die du dort übernimmst, eignen. Du beendest das Duale Studium Angewandte Informatik mit dem Bachelor of Science. Anstellungen findest du dann als Informatiker vor allem bei IT-Dienstleistern, in Softwarehäusern, in Kommunikationsunternehmen oder bei Banken. Auch Versicherungen und Beratungsgesellschaften freuen sich über deine Bewerbung.

Wusstest du schon, dass...

  • der deutsche Informatiker Thomas Ganshorn einen Oscar für seine Software erhielt, die die Simulation von Flüssigkeit ermöglicht und unter anderem für die Filme 300 und Poseidon eingesetzt wurde?
  • die erste weitverbreitete höhere Programmiersprache (FORTRAN) schon in den 1950er Jahren entwickelt wurde?
  • am 3.August 1984 die erste E-Mail in Deutschland empfangen wurde?
  • Apple die Beatles verklagte, weil die ebenfalls einen angebissenen Apfel als Logo hatten?
  • in manchen Unternehmen zusätzliche Workshops angeboten werden? Bei der DZ BANK kannst du beispielsweise an einer Schulung zum Thema Präsentationstechniken teilnehmen.

Aufgrund ihrer Komplexität benötigst du einige grundlegendeEigenschaften, um Informatiker werden zu können. Nahezu selbstverständlich sindein sehr gutes mathematisches Verständnis, eine logische Denkweise und dassichere Beherrschen der englischen Sprache. Von großem Vorteil sind darüberhinaus Physik- und Technikkenntnisse. Formell benötigst du mindestens dieFachhochschulreife. Um an einem dualen Studium teilzunehmen, musst du dich inzwei Schritten bewerben, denn du brauchst sowohl eine Zusage eines Betriebesals auch die Zulassung einer Hochschule. Generell kooperieren die Hochschulenmit verschiedenen Unternehmen, es macht daher Sinn, erst eine Hochschule zuwählen und zu prüfen, welches Partnerunternehmen eine Ausbildung der Informatikanbietet. Hat man sich um diese erfolgreich beworben, steht auch derImmatrikulation an der Hochschule nichts mehr im Weg.


Du solltest Duales Studium Angewandte Informatik werden, wenn …
  1. du das Mathe-Ass deiner Klasse bist oder warst.
  2. du der erste Ansprechpartner bist, wenn es um Computerprobleme geht.
  3. du dich auch in der englischen Sprache sicher zurechtfindest.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Angewandte Informatik werden, wenn …
  1. dich noch nie gefragt hast, wie ein Computer funktioniert.
  2. du bei Java zuerst an eine tropische Insel denkst.
  3. du bei Detailarbeit schnell die Motivation verlierst.
Das Duales Studium Angewandte Informatik-Quiz
Frage / 3

Wo wurde der erste funktionsfähige Computer der Welt entwickelt und gebaut?

Leider falsch! Richtig wäre, 3) In Deutschland. Richtige Antwort ist c) In Deutschland. Konrad Zuse baute im Jahr 1941 den Wohnzimmerschrankwand-großen Computer Zuse Z3.
Richtig! Richtige Antwort ist 3) In Deutschland. Konrad Zuse baute im Jahr 1941 den Wohnzimmerschrankwand-großen Computer Zuse Z3.

Was versteht man unter einem „Backup“?

Leider falsch! Ein Backup ist der Fachbegriff für eine Datensicherung.
Richtig! Richtig. Ein Backup ist der Fachbegriff für eine Datensicherung.

Wofür steht das „n“ in der Funktionsgleichung: y= mx + n?

Leider falsch! Leider falsch. Richtige Antwort ist 2) Für den Schnittpunkt der Geraden mit der Y-Achse. Mathe ist die Grundlage der Informatik. Du solltest daher nicht nur die Grundlagen beherrschen, sondern auch Freude und Interesse an der Mathematik haben
Richtig! Richtige Antwort ist 2) Für den Schnittpunkt der Geraden mit der Y-Achse. Mathe ist die Grundlage der Informatik. Du solltest daher nicht nur die Grundlagen beherrschen, sondern auch Freude und Interesse an der Mathematik haben
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos