Duales Studium Food Management machen
Duales Studium Food Management

2 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 750 Euro
2. Ausbildungsjahr 800 Euro
3. Ausbildungsjahr 850 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Food Management

Duales Studium

Wenn es um die aktuellen Trends geht, denkt man vor allem an Mode. Ob Form, Farbe oder Schnitt – jedes Jahr sind andere Styles angesagt. Doch auch in völlig anderen Bereichen entwickeln sich ständig neue Trends, auch wenn dies nicht immer so offensichtlich und schnell geschieht. So auch in der Lebensmittelindustrie. Wusste vor 20 Jahren noch niemand etwas mit Begriffen wie Bio oder Fair Trade anzufangen, sind Qualitätssiegel dieser Art heute nicht mehr von den Verpackungen wegzudenken. Mit den steigenden Ansprüchen der Kunden werden immer mehr Fachleute gebraucht, mit dem Dualen Studium Food Management wirst du einer von ihnen. Während des Studiums erhältst du betriebswirtschaftliches Know-How, gekoppelt mit ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen sowie tiefes Hintergrundwissen zum Einfluss von Lebensmitteln auf die Kultur und Gesellschaft.

Drei Jahre dauert das Duale Studium Food Management, dann bist du auf die anspruchsvolle Welt der Lebensmittelindustrie bestens vorbereitet. Ob Öko-Produzent, Supermarkt-Kette oder Feinkosthandel, du kannst überall dort arbeiten, wo sich der Arbeitsalltag um die Herstellung oder den Vertrieb von Lebensmitteln dreht. Während des dualen Studiums bist du anders als der Vollzeitstudent nicht nur in der Hochschule zu finden, sondern arbeitest von Anfang an in einem Betrieb mit. So kannst du das in der Uni vermittelte Wissen gleich testen und anwenden und so tolle Erfolge erzielen. Ebenso ist natürlich auch die Vergütung ein Vorteil, denn wie ein Azubi wirst auch du ein Ausbildungsgehalt beziehen.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Dein Stundenplan wird besonders abwechslungsreich sein, denn dir werden nicht nur die betriebswirtschaftlichen Grundlagen vermittelt, sondern auch die Zusammenhänge zwischen Kultur und Ernährung. Selten stand die Lebensmittelindustrie so sehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit, so ist längst nicht mehr nur der Preis, sondern auch die Qualität und die Art der Herstellung Auslöser einer Kaufentscheidung. Als Food Manager musst du alle Faktoren unter einen Hut bekommen. Wie können Lebensmittel optimal hergestellt, vermarktet und zu marktfähigen Preisen angeboten werden? Während deines Dualen Studiums Food Management lernst du Konzepte und Lösungsstrategien zu erstellen und umzusetzen. Ebenso lernst du wie Verhandlungen mit Lieferanten und Partner geführt, die Qualität von Lebensmitteln überprüft und Kundenbedürfnisse ermittelt und untersucht werden. Denn du möchtest Trends nicht nur nachlaufen, sondern setzen.

Wusstest du schon, dass...

  • …die ersten Naturkostläden in Deutschland Anfang der 1970er in Münster, Berlin und Hamburg eröffnet wurden. Ende der 1970er gab es bereits rund 100.
  • …doch erst im Jahr 2001 das Bio-Siegel eingeführt wurde, dass nur Hersteller verwenden dürfen, die sich an gesetzliche Reglungen halten?
  • …eine der teuersten Kaffeesorten der Welt, der Kopi Luwak, hergestellt wird, indem die Rohkaffeebohnen an eine bestimmte Schleichkatze verfüttert wird und erst die wieder ausgeschieden Bohnen verarbeitet werden?
  • …ungefähr ein bis zwei Prozent aller Menschen an einer Nahrungsmittelintoleranz leiden? Allerdings denken Befragungen zufolge 10-20% der Menschen, dass sie an einer Nahrungsmittelintoleranz leiden.

Kaum ein duales Studium ist also so abwechslungsreich und anspruchsvoll wie das Duale Studium Food Management. Um daran teilnehmen zu dürfen, musst du natürlich die eine oder andere Voraussetzung erfüllen. Wie bei nahezu jedem dualen Studium, wird mindestens eine Fachhochschulreife verlangt. Da das duale Studium immer mit einer Doppelbelastung verbunden ist, solltest du zudem besonders motiviert und lernbereit sein. Je nachdem, in welchem Unternehmen du arbeiten möchtest, solltest du natürlich auch Interesse für die Produkte mitbringen. Hast du immer schon gern die Sortimente nach den neusten Bioprodukten gescannt und würdest niemals Eier aus Käfig- oder Bodenhaltung kaufen, ist dies beispielsweise die ideale Ausgangslange für eine Bewerbung bei einem Öko-Produzenten. Hast du dein Studium erfolgreich bestanden, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder steigst du nun voll in den Beruf ein oder aber du vertiefst dein Wissen und schreibst dich für einen Masterstudium ein.

Du solltest Food Management studieren, wenn...

  1. ...du dich für Lebensmittel und die unterschiedlichen Herstellungsformen begeistern kannst.
  2. ...du einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag haben möchtest.
  3. ...wenn du schon immer gut planen und organisieren konntest.

Du solltest auf keinen Fall Food Management studieren, wenn...

  1. ...du ungern mit Kunden und Geschäftspartnern verhandeln möchtest.
  2. ...mit Veränderungen schlecht umgehen kannst.
  3. ...du an Mathe und Englisch nur wenig Freude hast.

Das Food Management-Quiz

Was versteht man unter Fair Trade?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.