Duales Studium Health Care Management machen
Duales Studium Health Care Management

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3-4 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 600-700 Euro
2. Ausbildungsjahr 650-750 Euro
3. Ausbildungsjahr 750-850 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Health Care Management

Duales Studium

Health Care Management kombiniert die Wirtschaftswissenschaft mit der Medizin. Die fachliche Bandbreite umfasst Fächer wie Betriebswirtschaft, Gesundheitswissenschaft und klinische Medizin. Während eines dualen Studiums Health Care Management wirst du, parallel zum Hochschulalltag, zum Kaufmann im Gesundheitswesen ausgebildet und Fachmann für Fragen rund um Dienstleistungsangebote im Gesundheitsbereich. Gleichzeitig erhältst du Einblick in kaufmännische Abläufe und vertriebliche Aktionen. So erwirbst du innerhalb kürzester Zeit zwei Abschlüsse, den Abschluss als Kaufmann in Gesundheitswesen und den Bachelor of Arts. Nach deinem 3 bis 4 jährigen dualen Studium kannst du Jobs in Kliniken oder Gesundheitszentren, in Ärztekammern, medizinischen Instituten oder Forschungsunternehmen einnehmen.

Um an einem dualen Studium Health Care Management teilnehmen zu können, benötigst du sowohl großes Interesse an der Medizin als auch kaufmännischen Verstand. Während der Praxisphasen durchläufst du verschiedene Bereiche eines Gesundheitsunternehmens, beispielsweise einer Klinikverwaltung oder einer Krankenkasse und lernst alle Geschäftsbereiche kennen. Während der Hochschulphasen steht die Einführung in die Betriebswirtschaft mit Fächern wie Controlling, Marketing und Finanz- und Rechnungswesen auf dem Stundenplan. Ebenso wirst du in naturwissenschaftlichen Grundlagen der Medizin für Nichtmediziner, in Humanbiologie und in Pharmakologie unterrichtet.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Ein praxisintegriertes duales Studium, welches zu den beliebtesten dualen Studienarten zählt, besteht ähnlich wie eine Ausbildung aus Theorie- und Praxisblöcken. In der Regel bestimmt dein Ausbildungsunternehmen den Ablauf des dualen Studiums. Entweder bist du drei feste Tage in der Woche in der Hochschule und die restlichen Tage im Betrieb oder die Praxis- und Theoriephasen wechseln sich im Dreimonatsrhythmus ab. Natürlich fordert dieses Programm besonders viel Arbeitseifer, so musst du dich selbstständig auf die Prüfungen vorbereiten. Doch die Arbeit zahlt sich aus, so hast du am Ende deines dualen Studiums nicht nur einen Ausbildungsabschluss, sondern auch einen Bachelor in der Tasche. In der Regel werden duale Studenten zudem von ihrem Arbeitgeber übernommen, der Berufseinstieg ist damit oft leichter, als nach einem klassischen Studium.

Für die Teilnahme an einem dualen Studium benötigst du sowohl einen Ausbildungsplatz, als auch einen Studienplatz. Große Unternehmen, wie beispielsweise Krankenkassen und Kliniken, haben in der Regel einen festen Kooperationspartner. Bewirbst du dich daher erfolgreich um einen als duales Studium ausgeschrieben Ausbildungsplatz, kannst du dich nahtlos an der Partneruniversität einschreiben. Voraussetzung ist in der Regel der Nachweis der (Fach-)Hochschulreife.

Wusstest du schon, dass...

  • …du nur dann als „gesund“ definiert wirst, wenn du einen „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens“ besitzt und nicht nur frei von Krankheit oder Gebrechen bist?
  • …Bayern der erste Ort weltweit war, der eine verpflichtende Krankenversicherung für Arbeiter einführte? Das Gesetz wurde 1869 verabschiedet.
  • …die Anzahl der Krankenkassen stetig sinkt? Während es 1993 noch 1.367 Krankenkassen gab, sind es zurzeit nur noch 134.
  • …Frauen deutlich gesundheitsbewusster leben als Männer?
  • …nur 13 % der in Deutschland Krankenversicherten privatversichert sind?
Nach deinem dualen Studium eröffnen sich dir die verschiedensten Möglichkeiten. Du kannst in Klinikverwaltungen und Ärztekammern, in Selbsthilfeorganisationen, Forschungseinrichtungen oder medizinischen Instituten arbeiten. Dabei übernimmst du kaufmännische Aufgaben, wie beispielsweise im Controlling, im Marketing oder im Qualitätsmanagement. Während Vollzeitstudenten oft von einem Praxisschock berichten oder ihre Berufserfahrung mühsam mit Hilfe von Praktika erwerben müssen, bist du bereits fit für den Karrierestart.  Eine Alternative kann dennoch ein Masterstudium sein. So kannst du nach deinem dualen Studium Health Care Management einen Masterstudiengang anhängen und mit 4 weiteren Semestern den Master of Arts erwerben.

Du solltest Health Care Management studieren, wenn...

  1. ...dich die Medizin interessiert, du aber nicht selbst das Skalpell in den Händen halten möchtest.
  2. ...du kaufmännische Vorgänge schnell verstehst.
  3. ...dir ein geregelter Tagesablauf wichtig ist.

Du solltest auf keinen Fall Health Care Management studieren, wenn...

  1. ...ungern strukturiert arbeitest.
  2. ...du keinen Kundenkontakt haben möchtest.
  3. ...du schlecht mit Excel und Word umgehen kannst.

Das Health Care Management-Quiz

Das Impfen der Kinder gegen Tetanus und Hepatitis ist in Deutschland…



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.