Duales Studium International Management

Sugar image big 001 internationales management
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 900 Euro
2. Jahr: 1200 Euro
3. Jahr: 1600 Euro

Duales Studium International Management

Die Globalisierung ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Die Vernetzung der Welt, die Internationalisierung der Märkte und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen auf Grund von internationalen Handelsbeziehungen – das alles sind Gründe, warum die Wirtschaft Menschen braucht, die Entwicklungen und Trends frühzeitig erkennen, strategisch denken und nachhaltige Entscheidungen treffen.

Worum geht es im dualen Studium International Management?

Im dualen Studium International Management wirst du auf die Herausforderungen der internationalen Märkte vorbereitet. Betriebswirtschaftliches Wissen, sowie Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen befähigen dich zur Übernahme verantwortungsvoller Positionen in Unternehmen im Ausland, oder in global agierenden Unternehmen. Sprich: Sowohl fachlich, als auch sprachlich und zwischenmenschlich bist du dazu in der Lage in internationalen Unternehmen eine wichtige Rolle zu spielen.

Was kann ich nach dem dualen Studium International Management machen?

Nach deinem Studium kannst du in das Management internationaler Unternehmen einsteigen, internationale Abläufe koordinieren, Grundlagen des internationalen Rechts anwenden, Kunden beraten sowie Verträge prüfen und aufsetzen. In allen Situationen und vor allem bei geschäftlichen Entscheidungen beziehst du kulturelle Besonderheiten mit ein.

Als Produktmanager bist du beispielsweise für eine Marke des Unternehmens verantwortlich: Wie kann man die Bekanntheit und den Umsatz steigern? Wie liegt die Marke auch in Zukunft im Trend? Dank deines international ausgerichteten Studiums kannst du ebenso für die Etablierung eines Produktes auf dem ausländischen Markt verantwortlich sein. Als Einkäufer verhandelst du mit Produzenten und Zulieferern, überprüfst die Auftragsdurchführung und sorgst dafür, dass alle Bestellungen pünktlich eintreffen. Du kannst aber auch als Personalmanager arbeiten. Als internationaler Personalmanager bist du dafür verantwortlich, dass Auslandsendsendungen von Personal reibungslos verlaufen – zudem koordinierst du das Personal vor Ort.

Welchen Abschluss erwerbe ich mit dem dualen Studium International Management?

Das duale Studium International Management schließt du nach dreieinhalb Jahren mit dem Bachelor of Arts ab. Dieser Studiengang ist ein berufsbegleitendes Studium. Entscheidest du dich für die ausbildungsintegrierte Variante, erhältst du am Ende deines Studiums nicht nur einen akademischen Titel, sondern auch ein staatlich geprüftes Ausbildungszeugnis. Der Studiengang lässt sich beispielsweise gut mit der Ausbildung zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann verbinden, ebenso wie mit der Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Was muss ich für das duale Studium International Management für ein Typ sein?

Teamplayer

Für das duale Studium International Management musst du Führungspotenzial sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten besitzen. Du musst Menschen leiten und motivieren können, um gewünschte Resultate im Team zu erzielen. Eine gute Menschenkenntnis hilft dir zudem dabei, Stärken und Schwächen im Team zu identifizieren – sowohl im Arbeitsumfeld, als auch bei Gruppenprojekten in der Hochschule.

 

Organisationstalent

Als Manager in einem internationalen Umfeld ist perfekte Organisation die Grundvoraussetzung für reibungslose Arbeitsabläufe. Dazu gehört nicht nur die genaue Planung von Arbeitsprozessen und Projektabläufen, sondern auch der Umgang mit Zahlen und die Berücksichtigung rechtlicher Regelungen sowie interkultureller Fragestellungen.

 

Macher

Im dualen Studiengang International Management musst du Dinge persönlich in die Hand nehmen und darfst keine Angst davor haben, Verantwortung zu tragen. Kritisches Hinterfragen und das Analysieren von Arbeitsstrukturen gehören zu deinem Arbeitsalltag. Siehst du Verbesserungspotenzial, bist du dafür zuständig, Veränderungen voranzutreiben, indem du aussagekräftige Argumente für deine Position lieferst und überzeugst.

Warum sollte ich mich für das duale Studium International Management entscheiden?

Das duale Studium International Management bietet dir vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten und ermöglicht dir die Arbeit in einem internationalen Umfeld oder auch im Ausland. Als Absolvent des dualen Studiengangs International Management kannst du in nahezu jeder Branche arbeiten und du verdienst schon während deines Studiums ein monatliches Gehalt. Nach deinem Bachelorstudium qualifizierst du dich zudem für ein Masterstudium und du hast gute Chancen von deinem Praxisbetrieb übernommen zu werden.

Wie läuft das duale Studium International Management ab?

Während des dreieinhalbjährigen Studiums besuchst du in Blöcken abwechselnd die Hochschule und deinen Praxisbetrieb. Das bedeutet: Während der Semester nimmst du an Vorlesungen in der Uni teil und schreibst deine Prüfungen für den Studiengang – und in der vorlesungsfreien Zeit sammelst du praktische Erfahrung in deinem Praxisbetrieb. Nach dreieinhalb Jahren erhältst du deinen Bachelor.

In Vorlesungen wie Investition und Finanzierung, Grundlagen der Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht lernst du das betriebswirtschaftliche Know-how, das du benötigst, um ein Unternehmen führen zu können. Die Vorlesungen Intercultural Management und International Business Communication bereiten dich auf deine Arbeit im interkulturellen Umfeld vor. Aus diesem Grund sind in etwa 50 Prozent deiner Vorlesungen in englischer Sprache. Häufig erlernst du auch noch eine weitere Fremdsprache wie etwa Spanisch oder Französisch.

In deinen Praxisphasen wendest du die Theorie im Unternehmen an. Je nachdem, für welche Ausbildung du dich – bei der ausbildungsintegrierten Varianten – entscheidest, bist du in unterschiedlichen Abteilung eines Unternehmens tätig. Als Industriekaufmann bist du beispielsweise verantwortlich für die Bereiche Einkauf, Vertrieb oder Internationales Marketing. Als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bist du zuständig für den Import und Export von Waren.

 

Was mache ich in den Theoriephasen?

In den Theoriephasen nimmst du an Vorlesungen in der Hochschule teil und eignest dir theoretisches Wissen an. Diese finden zum Teil auf Deutsch und Englisch statt. In einigen Fällen kommt auch noch eine dritte Fremdsprache wie Wirtschaftsspanisch, -französisch oder -italienisch dazu. So lernst du zum Beispiel in der Vorlesung Business Englisch, wie du Präsentationen und Verhandlungen auf Englisch führst und eignest dir wichtiges Englischvokabular im Businesskontext an.

In Vorlesungen wie International Business Economics oder International Distribution Management lernst du, wie landesübergreifende Geschäftsprozesse vonstattengehen und verstehst bald, welche rechtlichen Grundlagen zu beachten sind, wenn es zu internationalen Geschäften kommt. Grundlagen der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre werden in den Vorlesungen Rechnungswesen und Steuern, Wirtschaftsrecht, Mikro- und Makroökonomik, BWL und VWL vermittelt.

Im weltweiten Wettbewerb gilt es auch, ethische und kulturelle Gegebenheiten zu beachten – deshalb lernst du in Vorlesungen wie interkulturelle Führung und Organisation oder Business Ethics anhand von Fallbeispielen, wie du dich in bestimmten Situationen zu verhalten hast und eignest dir die nötigen interkulturellen Kompetenzen an.

Kann ich mich im dualen Studium auch spezialisieren?

Das duale Studium im Bereich International Management ist ein generalistisches Studium und lässt deshalb nur wenige Spezialisierungsmöglichkeiten zu. Beispielweise hast du aber durchaus die Möglichkeit, die dritte Fremdsprache selbst auszuwählen. In den meisten Fällen hast du hier die Wahl zwischen Spanisch, Französisch oder Italienisch.

Was mache ich in den Praxisphasen?

Die Praxisphasen verbringst du im Betrieb. Integriert dein Studium eine Ausbildung, absolvierst du diese in den Semesterferien. Bei der praxisintegrierten Variante sind die Praxisphasen als längere Praktika zu verstehen, in denen du verschiedene Bereiche des Unternehmens durchläufst.

Je nach Schwerpunkt deiner Ausbildung wirst du in den Bereichen, Marketing und Unternehmenskommunikation, Vertrieb, Controlling oder im Bereich der Human Resources eingesetzt – oder lernst eben all diese Bereiche kennen.

So unterstützt du das Unternehmen dabei eine starke Marke aufzubauen, neue internationale Kunden zu gewinnen oder Mitarbeiter im Ausland zu koordinieren. Üblich für das duale Studium International Management ist auch ein oder mehrere Auslandsaufenthalte, damit du deine Fremdsprachenkenntnisse ausbauen, sowie interkulturelle Kompetenzen weiter entwickeln kannst.

Dieses Profil wurde von Sahra geschrieben
Du möchtest Sahra etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos