Duales Studium Holztechnik

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Duales Studium Holztechnik

Duales Studium Holztechnik

Drei Jahre lang bist du fleißiger Student und engagierter Mitarbeiter zugleich. Du legst dir die Lernphasen so, dass du jede Klausur schaffst, und packst jede Herausforderung an, die im Unternehmen auf dich zukommt. Als Belohnung für dein Durchhaltevermögen gibt es schließlich den Bachelor of Engineering. Das muss karrieretechnisch aber noch lange nicht alles gewesen sein. Dass du dich mit dem dualen Studium beruflich nicht auf einem Holzweg befindest, zeigen dir die unterschiedlichen Weiterbildungsmöglichkeiten.  

Fortbildungen

Ob neue Fertigungsmaschinen, altersgerechte Möbeltrends oder das große Thema Nachhaltigkeit – Veränderungen gehören zur Holzwirtschaft dazu wie der Baum zum Wald. Deine Aufgaben ist es, immer auf dem Laufenden zu bleiben, um richtungsweisende Entwicklungen nicht zu verpassen. Das beinhaltet aber nicht nur, dass du Fachliteratur lesen, Messen besuchen oder Expertengespräche führen, sondern vor allem Fortbildungen absolvieren solltest. Ob Qualitätsmanagement, Führungsstil oder Holztrocknung – zur Auswahl stehen die unterschiedlichsten Seminare.  

Masterstudium

Du würdest dein Wissen in Sachen Marketing, Produktion oder Umwelttechnik gerne vertiefen? Dann ist das Masterstudium eine gute Wahl. In Vollzeit oder berufsbegleitend kannst du Holztechnik studieren, weitere Branchenkenntnisse sammeln und damit deinen späteren Arbeitsbereich erweitern oder dir eine Chefposition sichern. An Zeit würde es dich weitere zwei bis vier Jahre kosten und auch finanziell gesehen musst du einiges investieren – vor allem beim berufsbegleitenden Studium. 

Selbstständigkeit

Du hast schon immer von einer eigenen Firma geträumt? Mit einem Bachelor of Engineering rückst du deinem Traum ein ganzes Stück näher. Sei es eine Marktlücke oder eine Verbesserung vorhandener Produkte, mit einer guten Idee steht der Selbstständigkeit nichts mehr im Wege. Nur das Drumherum muss noch stimmen: Kapital, Firmensitz, Mitarbeiter und Kunden. Denn so eine Firmengründung ist kein Zuckerschlecken.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...unterschiedliche Fertigungstechniken benennen.
  • ...verschiedene Projekte eigenständig durchführen.
  • ...alle Holzarten im Schlaf aufsagen.
  • ...dein Führungspotential ausschöpfen.
  • ...Kosten- und Leistungsrechnung aufstellen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos