Duales Studium Immobilienwirtschaft machen
Duales Studium Immobilienwirtschaft

9 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss ohne Schulabschluss
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags, am Wochenende möglich
1. Ausbildungsjahr 700-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 800-900 Euro
3. Ausbildungsjahr 900-1000 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Immobilienwirtschaft

Duales Studium

Vermieten, vermarkten, verwalten – so lassen sich die Aufgabenbereiche der Immobilienwirte zusammenfassen. Wenn du einen Beruf suchst, in dem du sowohl dein Organisationstalent, als auch dein Händchen für den richtigen Umgangston gezielt einsetzen kannst, ist der Beruf des Immobilienwirts eine kluge Wahl. Denn der Umgang mit Menschen ist hier mindestens genauso wichtig wie fachliches Know-How. Während deines dualen Studiums der Immobilienwirtschaft wirst du optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Du lernst alle Tätigkeitsbereiche kennen, angefangen bei der Projektentwicklung, bei der der Bau einer Immobilie im Vordergrund steht, über die Immobilienvermarktung bis hin zur Immobilienverwaltung. Nach deinem Studium hast du deinen Platz gefunden und kannst deine Karriere starten.

Das duale Studium Immobilienwirtschaft, manchmal auch als Duales Studium Real Estate zu finden, dauert in der Regel 3 bis 4 Jahre. Wählst du das ausbildungsintegrierte duale Studium, wird eine Berufsausbildung mit einem Hochschulstudium kombiniert. Du hast nach deinem Studium also nicht nur einen Bachelor als Immobilienwirt in der Tasche, sondern auch eine abgeschlossene Ausbildung. Um an einem dualen Studium teilnehmen zu können, benötigst du daher zunächst einen Ausbildungsvertrag, im zweiten Schritt kannst du dich an einer Hochschule einschreiben.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Ein duales Studium Immobilienwirtschaft ist immer eine Doppelbelastung, denn die Studieninhalte werden komprimiert vermittelt, wodurch ein großer Lerneifer gefragt ist. Doch die Mühe lohnt, denn du erhältst schon während des dualen Studiums den nötigen Praxisbezug, der dich auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt macht. Oftmals winkt gleich nach dem dualen Studium die Übernahme in dem Ausbildungsunternehmen. Weiterer Vorteil ist das Gehalt, das du während des dualen Studiums erhältst. Die Höhe richtet sich in der Regel nach den Ausbildungsvergütungen, oftmals wird den dualen Studenten sogar etwas aufgeschlagen.

Wusstest du schon, dass...

  • …die teuerste Wohnung der Welt am Londoner Hyde-Park zu finden ist und unglaubliche 170 Millionen Euro gekostet hat?
  • …die New Yorkerin Felice Cohen in einem 8 Quadratmeter großem Apartment lebt, für das sie monatlich 700 Dollar Miete zahlt?
  • …die Einwohner des beschaulichen Ortes Wunsiedel im Fichtelgebirge mit durchschnittlich 3,70 Euro den niedrigsten Quadratmeterpreis für ihre Wohnungen zahlen? In München zahlt man im Durchschnitt 11,10 für den Quadratmeter.
  • …der Film „Der Pate“ in der teuersten Privatimmobilie der Welt gedreht wurde?
  • …das Kölner Colonia-Haus das höchste hauptsächlich zu Wohnzwecken genutzte Gebäude Deutschlands ist? Das Gebäude hat 45 Stockwerke, verteilt auf eine Höhe von 147 Metern – natürlich mit Aufzug.
  • …12 der 13 deutschen Wolkenkratzer in Frankfurt am Main zu finden sind?

Während du im Ausbildungsbetrieb von Anfang an fest in die Arbeitsabläufe eingespannt wirst und dabei alle Bereiche eines Immobilienunternehmens kennenlernst, erhältst du an der Hochschule das fachliche Know-How. Auf deinem Stundenplan stehen Fächer wie Immobilienrecht, Immobilienfinanzierung, Bautechnik, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sowie Internationale Immobilienmärkte. Damit bist du nach deinem Studium berechtigt, in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft zu arbeiten. Wählst du beispielsweise den Arbeitsbereich Projektentwicklung, betreust du den Erwerb und den Bau von Immobilien, angefangen bei der Planung, über den Erwerb des Grundstückes bis zur Fertigstellung. Im Bereich Vermarktung dreht sich alles um den Verkauf, die Vermietung und die Verpachtung von Immobilien, während du im Bereich der Verwaltung Wohnanlagen betreust. Hier fallen Aufgaben wie die Organisation von Instandhaltungsmaßnahmen, die Verbuchung und Anpassung von Mieten und die Betreuung der Bewohner an.

Egal in welchem Bereich du dein Spezialgebiet findest, langweilig wird es ganz bestimmt nicht, denn der Alltag der Immobilienwirtschaftler ist abwechslungsreich und von starkem Kundenkontakt geprägt. Aufgrund des Studienabschlusses hast du im Beruf sehr gute Aufstiegschancen, doch auch deine akademische Laufbahn muss hier noch nicht beendet sein. So hast du bei guten Leistungen die Möglichkeit, im Anschluss an das duale Studium der Immobilienwirtschaft einen Masterstudiengang zu absolvieren.

Du solltest Immobilienwirtschaft studieren, wenn...

  1. ...du ein Organisationstalent bist und immer den Überblick behältst.
  2. ...Kundenkontakt dir Spaß macht und du wortgewandt bist.
  3. ...du dir einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag voller Herausforderungen wünschst.

Du solltest auf keinen Fall Immobilienwirtschaft studieren, wenn...

  1. ...Rechnungen, Zahlen und Tabellen dich überfordern.
  2. ...Pünktlichkeit noch nie deine Stärke war.
  3. ...du dich schlecht in andere Menschen hineinversetzen kannst.

Das Immobilienwirtschaft-Quiz

Was versteht man unter einer Souterrainwohnung?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.