Duales Studium Logistik machen
Duales Studium Logistik

23 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 -4 Jahre
Arbeitszeit werktags, am Wochenende (möglich)
1. Ausbildungsjahr 400-600 Euro
2. Ausbildungsjahr 500-700 Euro
3. Ausbildungsjahr 600-800 Euro
4. Ausbildungsjahr 700-900 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Logistik

Duales Studium

Heute ein Klick im Internet und schon morgen steht der Postbote an der Haustür und überreicht das bestellte Paket. Ein logistisches Meisterwerk. Tagtäglich werden tausende Güter rund um die Welt geschickt. Die logistische Koordination hat sich daher nicht umsonst zum drittgrößten Wirtschaftszweig entwickelt. Kein Wunder also, dass laufend kluge Köpfe auf dem Arbeitsmarkt gesucht und eingestellt werden. Mit einem dualen Studium Logistik kannst du den Grundstein für eine Karriere in der Logistikbranche legen. Du sammelst schon während des Studiums wertvolle Praxiserfahrung und kannst nahtlos in das Berufsleben einsteigen. Als Logistiker sollte es dir leicht fallen logisch und analytisch zu denken, dein wichtigstes Werkzeug ist das Tabellenkalkulationsprogramm Excel. Du solltest es dir also schon vor dem Beginn des Studiums schon mal anschauen. 

Fasst man die Aufgabe der Logistiker einmal zusammen, so kann man sie wie folgt beschreiben: In deiner Verantwortung liegt es, Produkte in der richtigen Menge und Qualität, zur richtigen Zeit zum richtigen Ort zu befördern und dabei die Kosten so gering wie möglich zu halten. Ebenso kann die optimale Auslastung von Lagerhallen zum Aufgabenbereich eines Logistikers gehören.

Bevor das duale Studium der Logistik beginnen kann, solltest du dich entscheiden, auf welchen Bereich du dich spezialisieren möchtest. Denn innerhalb der Logistikbranche wird eine Vielzahl an Studiengängen angeboten, angefangen bei Logistikmanagement über Wirtschaftsingenieurwesen Schwerpunkt Logistik bis hin zu Supply Chain Management.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Egal für welchen Logistikstudiengang du dich entscheidest, die duale Studienform hält zahlreiche Vorteile für dich bereit. Absolvierst du das  ausbildungsintegrierende Studium Logistik, welches zu den beliebtesten dualen Studienformen zählt, hast du am Ende nicht nur einen Bachelor-Abschluss in der Tasche, sondern auch ein Ausbildungszertifikat.  Während der Vollzeitstudent zudem seine Praxisphasen selbst organisieren muss, stehst du von Anfang an fest im Berufsleben. Auch finanziell lohnt sich das duale Studium, denn anders als der „normale“ Student erhältst du eine Ausbildungsvergütung und bist von den Studiengebühren befreit, sofern diese vom Arbeitgeber übernommen werden. Nach deinem drei bis vierjährigen dualen Studium wartet oft schon der Festvertrag. Doch deine Hochschulkarriere muss hier noch nicht beendet sein, so kannst du dich auch für einen Masterstudiengang entscheiden.

Wusstest du schon, dass...

  • …ein LKW die Straße genauso stark abnutzt wie 100.000 PKW?
  • …1910 in den USA die erste Luftfrachtlieferung stattfand? Deutschland folgte 1911 mit einer Lieferung der „Berliner Morgenpost“ von Berlin nach Frankfurt.
  • …täglich rund 71 Millionen Briefe zugestellt werden?
  • …DHL das größte Logistikunternehmen weltweit ist? Die Deutsche Bahn schafft es auf Platz 5.
  • …Amazon.com den Vorgang der Bestellung mit nur einem Klick in den USA patentieren ließ? In Deutschland ist eine solche Patentierung nicht zulässig.

Um an einem dualen Studium Logistik teilnehmen zu dürfen benötigst du zunächst einen Ausbildungsplatz. Der einfachste Weg ist, eine Universität mit dem gewünschten Studiengang rauszusuchen. Jede Hochschule hat Partnerunternehmen, die passende Ausbildungsplätze wie den Speditionskaufmann anbieten. Hast du dich erfolgreich um einen Ausbildungsplatz beworben, darfst du dich an der Hochschule einschreiben. Um Logistik studieren zu können solltest du ein sehr gutes analytisches Denkvermögen, sowie gute Mathe- Englischkenntnisse mitbringen. Deine Arbeit wird sich vorwiegend am Computer abspielen. Formelle Zugangsvoraussetzung für ein Studium ist das Abitur, beziehungsweise die Fachhochschulreife.

Beschäftigung finden Logistiker in den verschiedensten Bereichen. Viele Logistikdienstleistungsunternehmen übernehmen gezielt Aufträge von Großunternehmen, Dienstreisen gehören daher oft zum Arbeitsalltag. Mögliche Aufträge können beispielsweise die Optimierung oder die Neustrukturierung von Logistikprozessen sein. Ebenso kommen Logistiker in Speditionen, Industrieunternehmen und Unternehmensberatungen unter. 

Du solltest Logistik studieren, wenn...

  1. ...du immer logisch und strategisch vorgehst.
  2. ...Mathe für dich kein Problem darstellt.
  3. ...du gut mit Excel und ähnlichen Programmen umgehen kannst.

Du solltest auf keinen Fall Logistik studieren, wenn...

  1. ...du nicht den Tag am Computer vor Tabellen verbringen möchtest.
  2. ...es dir schwer fällt, dich den ganzen Tag zu konzentrieren.
  3. ...du ungern Englisch sprichst.

Das Logistik-Quiz

Warum hatten ursprünglich alle UPS-Fahrzeuge unterschiedliche Farben?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.