Duales Studium Luft- und Raumfahrttechnik

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Luft- und Raumfahrttechnik

Mit der Bewerbung für das duale Studium Luft- und Raumfahrttechnik ist es wie mit dem Flugschreiber: Während dieser alle relevanten Daten eines Fluges sammelt, muss die Bewerbung alle wichtigen Informationen über dich enthalten. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse erzählen deinem zukünftigen Arbeitgeber alles, was er wissen muss. Und da es besonders bei großen Unternehmen in der Luftfahrtindustrie immer viele Bewerber gibt, ist es umso wichtiger, eine aussagekräftige Bewerbung zu verfassen. Wie du das hinbekommst, erfährst du in diesem Abschnitt.    

Das Wichtigste an deiner Bewerbung sind das Anschreiben und die alles entscheidende Frage, die du darin beantwortest: Wieso bist du die Idealbesetzung für das duale Studium?  Unter anderem kannst du erwähnen, dass du dich schon immer für naturwissenschaftliche Themen begeistern konntest und gerne an schulischen Experimenten beispielsweise in der Forscherwerkstatt mitgewirkt hast. Oder dass du, ob in der Schule oder Zuhause, der Ansprechpartner für jede technische Frage bist. Im Idealfall hast du sogar schon mal ein Praktikum in der Luftfahrtindustrie gemacht. Das muss aber nicht unbedingt sein. Denn auch praktische Erfahrungen im Bereich Maschinenbau generell, sei es in Unternehmen der Automobilindustrie oder in Firmen, die Energiesysteme herstellen, kommen immer gut an und unterstreichen dein fachliches Interesse.    

Wann und wo du das Praktikum absolviert hast, steht in deinem Lebenslauf. Dort listest du neben deinem schulischen Werdegang auch Nebenjobs und Hobbys auf. Wenn du ein leidenschaftlicher Segelflieger bist, hinterlässt das natürlich einen bleibenden Eindruck und betont deine Leidenschaft für Luftfahrzeug. Solche speziellen Hobbys werden aber von niemanden erwartet und es ist auch nicht nötig, dich für das duale Studium zu verbiegen. Auch Beschäftigungen wie Babysitten oder ein Mannschaftssport heben beispielsweise dein Verantwortungsbewusstsein oder deine Teamfähigkeit hervor.

Du hast es fast geschafft, denn jetzt fehlen nur noch deine Zeugnisse. Ob das letzte Zeugnis ausreicht oder doch Zeugnisse der vergangenen drei Halbjahre verlangt werden, kannst du häufig der Stellenausschreibung des Unternehmens entnehmen. Besonderes Augenmerk wird auf Fächer wie Mathe, Physik und Englisch gelegt. Zu guter Letzt solltest du bedenken, dass du alle Dokumente als Datei zum Hochladen brauchst. Es ist nämlich keine Seltenheit, dass die Unternehmen der Luftfahrtindustrie mit Online-Bewerbungsportalen arbeiten, in denen du ein Profil anlegen musst.   

Mit der Bewerbung ist es in dieser Branche oftmals allerdings nicht getan. Anschließend kann nämlich ein Auswahltest folgen. Ob Telefoninterview, ein computerbasierter Test oder Assessment-Center – mindestens eines dieser Verfahren wird wahrscheinlich auf dich zukommen. In solchen Prüfungen wird beispielsweise logisches Denken oder räumliches Vorstellungsvermögen getestet. Hast du auf ganzer Linie überzeugt, kannst du dich bei der Partnerhochschule melden.  

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Das duale Studium Luft- und Raumfahrtechnik wird häufig von großen Unternehmen angeboten. Wenn du dort zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, solltest du dich um ein seriöses Outfit bemühen. Für dich bedeutet das entweder eine gutsitzende, ordentliche Jeans oder eine Stoffhose. Kombiniert wird diese mit einem Hemd oder einer Bluse. Auch ein Jackett wäre nicht zu viel des Guten, ein Dreiteiler hingegen schon. Dazu noch sauberes Schuhwerk in gedeckten Farben. Auch bei kleineren Unternehmen kannst du mit diesem Outfit nichts falsch machen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos