Duales Studium Modemanagement machen
Duales Studium Modemanagement

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 400-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 500-900 Euro
3. Ausbildungsjahr 600-1000 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Modemanagement

Duales Studium

Dein Herz schlägt für Mode – während andere den neuen Jahreszeiten entgegenfiebern, weil sie auf besseres Wetter hoffen, kannst du es kaum erwarten, die Geschäfte unsicher zu machen und die neuen Kollektionen zu bewundern. Überraschungen warten jedoch kaum auf dich, immerhin hast du in Modemagazinen und auf Fashion-Blogs bereits die neuesten Trends aufgespürt und die ersten Teile schon längst in deiner Garderobe. Klar, dass es dein Traum ist, in der Modeindustrie zu arbeiten. Mit einem Dualen Studium Modemanagement könnte dieser Traum bald in Erfüllung gehen. Neben einem Gespür für Mode und Trends solltest du einen ausgeprägten Geschäftssinn und sehr gute Englischkenntnisse mitbringen.

Damit die Regale immer mit den neuesten Modetrends gefüllt sind, ist hinter den Kulissen viel zu tun. Zunächst einmal müssen die Trends gesucht und ein Plan erstellt werden, wie die neue Kollektion auszusehen hat – von den Farben, über die Schnitte bis hin zu den Materialien. Bist du also in deinem Dualen Studium Modedesign im Bereich des Trendscouting unterwegs, wirst du dich natürlich nicht zurücklehnen, in Modezeitschriften blättern und dich durch diverse Fashion-Blogs klicken, sondern viel Zeit mit Marktanalysen verbringen. 

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Im nächsten Schritt ist die Artikel- und Kollektionsentwicklung gefragt. Die Theorie steht, nun müssen die Designer beauftragt werden, die Kollektionen umzusetzen. Die Modemanager begleiten den gesamten Entstehungsprozess. Damit die Kollektionen aber auch rechtzeitig und vor allem kostengünstig in den Filialen eintreffen, müssen Einkauf und Lieferungen koordiniert und gemanagt werden. Alles das sind Bereiche, die du im Dualen Studium Modemanagement durchläufst.

Wusstest du schon, dass...

  • …Prêt-à-porter übersetzt „bereit zum Tragen“ heißt? Damit ist Mode gemeint, die Alltagstauglich ist.
  • …jeder Deutsche im Jahr rund 800 Euro für Kleidung ausgibt?
  • …Modemanager und Modedesigner häufig Hand in Hand arbeiten? Dies nennt man dann oft Cross-Funktional Team.
  • …kurzlebige Moden, die sich oft nur um ein individuelles Produkt drehen, auch als „Fads“ bezeichnet werden?
  • …Analysen, welche Artikel besonders erfolgreich sind und welche weniger auch „Renner-und-Penner-Analysen“ genannt werden?

Der praktische Teil des dreijährigen Dualen Studiums Modemanagement findet also in der Zentrale eines Modekonzerns statt. Daneben wirst du in der Hochschule auf der theoretischen Ebene fit gemacht. Denn um im Modemanagement zu bestehen, benötigst du sehr gute Kenntnisse der Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft. BWL, VWL aber auch Wirtschaftsmathematik, Recht und Marketing stehen daher ganz oben auf deinem Stundenplan. Doch damit nicht genug, du wirst auch in Textil- und Kleidungstechnologie sowie in Modegeschichte unterrichtet.

Ein Duales Studium Modemanagement ist natürlich genau das Richtige für Fashionvictims. Trotzdem musst du immer auf der Hut sein: Es geht in deinem Job als Modemanager nicht darum, deinen eigenen Geschmack durchzusetzen. Es geht eher darum, profitable Trends zu finden, die die Massen in die Kaufhäuser ziehen. Besonders wichtig sind aber auch sehr gute Englischkenntnisse, denn in der Modewelt spielen nationale Grenzen kaum eine Rolle, wodurch die „Modeamtssprache“ Englisch ist. Generell solltest du bereit sein, während deiner Karriere sowie während des Dualen Studium Modemanagements die eine oder andere Reise auf dich zu nehmen.

Du solltest Modemanagement studieren, wenn...

  1. ...du Modetrends immer schon aufspürst, bevor sie in den Schaufenstern zu sehen sind.
  2. ...dein Englisch richtig gut ist.
  3. ...du Mode liebst, aber Design nicht das Richtige für dich ist.

Du solltest auf keinen Fall Modemanagement studieren, wenn...

  1. ...du bei Verhandlungen immer klein bei gibst.
  2. ...Kreativität nicht zu deinen Stärken zählt.
  3. ...du die Mathematik gern hinter dir lassen möchtest.

Das Modemanagement-Quiz

Was versteht man unter Haute Couture?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.