Duales Studium Technischer Vertrieb Bewerbung

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Bewerbung um ein Duales Studium Technischer Vertrieb

Allem Anschein nach hat unser Berufsprofil dir den Technischen Vertrieb schmackhaft gemacht. Und nun fragst du dich bestimmt, was du eigentlich alles tun musst, um auch eine Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren, um deinen Wissensdurst im technischen und kaufmännischen Bereich zu stillen und um mit deiner Leidenschaft Geld verdienen zu können. Für uns Grund genug, um dir bei der Bewerbung auf das duale Studium Technischer Vertrieb unter die Arme zu greifen!

Wie bewerbe ich mich um ein duales Studium Technischer Vertrieb?

Wie bei dualen Studiengängen üblich findet auch hier deine Ausbildung an zwei verschiedenen Orten statt. Da ist zuallererst natürlich der Betrieb, in dem du deine praktischen Phasen absolvierst. Deine theoretische Ausbildung hingegen findet an einer Hochschule statt. Praktisch ist, dass Unternehmen und Hochschulen, die duale Studiengänge anbieten, meist gut untereinander vernetzt sind oder gar Kooperationen eingegangen sind, was den Bewerbungs- und Anmeldeprozess deutlich vereinfacht. Im Normalfall geht deine Bewerbung auf das duale Studium Technischer Vertrieb also an den Ausbildungsbetrieb, der dich teilweise sogar automatisch an der Hochschule anmeldet. Falls nicht, dann ermöglicht dir der Ausbildungsvertrag aber eine unkomplizierte selbständige Anmeldung.

Um in den dualen Studiengang hinein zu kommen, benötigst du grundsätzliche die fachbezogene oder allgemeine Hochschulreife. Gute Noten sind natürlich ein großer Vorteil, besonders in Fächern, die eine inhaltliche Nähe zur Ausbildung aufweisen. Belegbar ist das schnell – schließlich musst du nur deine entsprechenden Zeugnisse kopieren.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wenn es dann tatsächlich geklappt hat und du eingeladen wirst, um dich persönlich vorzustellen, dann verfalle beim Blick in deinen Kleiderschrank bloß nicht in Panik. Gerade das erste Bewerbungsgespräch wartet mit so mancher Hürde auf dich. Umso wichtiger ist es, dass du dich in deiner Haut und auch deiner Kleidung wohlfühlst – denn das merkt auch der Personalverantwortliche. Trotzdem sollst du nicht deinen Lieblingsjogger anziehen. Passe dich dem Unternehmen an, wirke seriös und kompetent, ohne dabei Lockerheit zu verlieren. Ein Anzug ist oft eine gute Wahl in diesem Bereich, aber etwas lockerer kann es ab und an natürlich auch zugehen – also beispielsweise ohne Krawatte und mit Stoff- statt Anzugshose.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos