Duales Studium Telekommunikationsinformatik

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Duales Studium Telekommunikationsinformatik

Duales Studium Telekommunikationsinformatik

Nachdem du das Duale Studium Telekommunikationsinformatik erfolgreich abgeschlossen hast, verleiht man dir den Titel Bachelor of Engineering. Zusammen mit der im Betrieb gesammelten Praxiserfahrung darfst du dich nun als Kommunikationstechniker bezeichnen. Dank deiner Kenntnisse in Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik und Telekommunikation bist du für viele Unternehmen und Branchen ein gefragter Spezialist – Netzwerke, Apps und Software findest du mittlerweile schließlich so ziemlich immer und überall.

Akademische Weiterbildung

Es ist gerade etwas über 20 Jahre her, da hatte noch kaum jemand etwas von Internet, Google & Co. gehört. Smartphones mit ihren Multitouch-Oberflächen, so wie wir sie heute kennen, sind nicht einmal zehn Jahre alt. Ja, die digitale Welt entwickelt sich mehr als nur rasant weiter, eine große technologische Neuerung jagt die nächste. Um da Schritt zu halten, musst du dich permanent auf dem Laufenden halten. Dafür kannst du auf eine Vielzahl von Weiterbildungsangeboten zurückgreifen. Einige große Unternehmen, die im Rahmen des dualen Studiums mit Hochschulen zusammenarbeiten, ermöglichen dir sogar die kostenlose Teilnahme an den Kursen dieser Hochschulen. Die Inhalte dieser akademischen Weiterbildung reichen von IT-Recht bis hin zu Sprachkursen.

Masterstudium

Du hast noch nicht genug vom Studieren? Dann kannst du nach deinem Bachelor natürlich den Master anhängen und deine beruflichen Aussichten noch weiter verbessern. Womöglich unterstützt dich dein Arbeitgeber sogar bei einem berufsbegleitenden Master, so dass du neben dem Studium weiterarbeiten kannst. Ein interessantes Fach für dich könnte zum Beispiel Informations- und Kommunikationstechnik sein.

Selbstständigkeit

Mit deinem geballten Know-how über Telekommunikation und Informatik kannst du dich später auch selbstständig machen. Ob Kapazitätsplanung oder Netzentwicklung, ob Logistik oder Medizintechnik – deine Dienste als Kommunikationstechniker und Berater werden immer gebraucht. Du könntest dich natürlich auch als Programmierer versuchen und eigene Apps entwickeln. Bevor du den Schritt in die Selbstständigkeit wagst, solltest du aber ein paar Jahre als Berufserfahrung gesammelt und dir bestenfalls auch schon einen Kundenkreis aufgebaut haben. Und das nötige Kleingeld kann natürlich auch nicht schaden.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...technisches Englisch sprechen.
  • ...Netzwerke einrichten und ausbauen.
  • ...mit verschiedenen Programmiersprachen arbeiten.
  • ...mobiles Internet über Basisstationen verfügbar machen.
  • ...eigene Software und Applikationen entwickeln.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos