Fachinformatiker/in für digitale Vernetzung Karriere

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Fachinformatiker/in für digitale Vernetzung

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Möchtest du dich nach der Ausbildung zum Fachinformatiker für digitale Vernetzung weiter fortbilden, stehen dir verschiedene Möglichkeiten offen. Mit einem Studium oder einer Fortbildung, zum Beispiel bei der IHK, hast du Chancen auf einer Anstellung mit mehr Verantwortung und höherem Gehalt.

  • Weiterbildungen: Im Bereich Weiterbildung kannst du als Fachinformatiker die Fortbildung zum Techniker, Schwerpunkt technische Informatik, absolvieren. Oder aber du gehst in die kaufmännische Richtung und machst deinen Betriebswirt in Informationsverarbeitung. Eine weitere Möglichkeit ist zum Beispiel der IT-Sicherheitskoordinator.
     
  • Studium: Mit der entsprechenden Qualifikation – also dem (Fach-)Abitur – kannst du auch ein Studium anschließen. Passende Studiengänge sind Informatik, Informationstechnik oder Wirtschaftsinformatik.


Wie sind die Zukunftsaussichten als Fachinformatiker für digitale Vernetzung?

Die Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren nicht nur den Alltag der Menschen, sondern auch die Wirtschaft komplett verändert. Das betrifft auch die verschiedenen Berufe. Der Ausbildungsberuf Fachinformatiker für digitale Vernetzung wurde gerade erst geschaffen – vor dem Hintergrund der natürlich immer weiter fortschreitenden Digitalisierung. In diesem Job bist du im Bereich Industrie 4.0 quasi zu Hause. Du bist damit also perfekt auf noch kommende Veränderungen eingestellt und hast beste Zukunftsaussichten.

25
freie Ausbildungsplätze als Fachinformatiker/in für digitale Vernetzung
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos