Fachkraft für Lebensmitteltechnik Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Geld regiert ja bekanntlich die Welt, deswegen wollen wir dir natürlich auch nicht vorenthalten, mit was für einem Gehalt du als Fachkraft für Lebensmitteltechnik rechnen kannst. Denn schließlich möchtest du nicht nur Lebensmittel für andere herstellen, sondern dir auch selber welche leisten können. Und eine eigene Wohnung wäre auch nicht schlecht. Damit du dir einen Überblick darüber verschaffen kannst, wie dein Gehalt als Fachkraft für Lebensmitteltechnik aussieht, haben wir das für dich einmal aufgelistet.

151
freie Ausbildungsplätze als Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Was verdiene ich während der Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik?

Als vollwertiger Mitarbeiter bekommst du während deiner Ausbildung natürlich auch ein Gehalt. Bekommst du den Mindestlohn für Azubis, der seit Januar 2020 gilt, liegt deine Ausbildungsgehalt im ersten Jahr bei 550 Euro und damit im Durchschnittsbereich. Da du deine Qualifikationen natürlich von Jahr zu Jahr erhöhst, bekommst du jährlich auch mehr Gehalt. Dein Ausbildungsverdienst ist also jährlich gestaffelt. Im zweiten Ausbildungsjahr liegt dein Verdienst als Fachkraft für Lebensmitteltechnik bereits bei mindestens 649 Euro brutto im Monat. Brutto bedeutet, dass du noch mit Abzügen rechnen musst. Es ist also nicht so, dass der volle Betrag, der in deinem Ausbildungsvertrag verhandeln worden ist, am Ende des Monats auf deinem Konto landet. Denn du musst sogenannte Sozialabgaben leisten, die gesetzlich von deinem Lohn abgezogen werden. Mit einem Nettorechner kannst du dir aber ausrechnen, was genau dir am Ende übrig bleibt. Im dritten Ausbildungsjahr bekommst du dann mindestens 743 Euro brutto im Monat.

Meistens sind die Ausbildungsgehälter für Fachkräfte für Lebensmitteltechnik aber nach Tarifen geregelt. Das heißt, dass es eine Tarifvereinbarung gibt, in der festgelegt wird, welches Gehalt du bekommst. Diese Tarifvereinbarung kann sehr positiv sein, denn die darin estgelegten Ausbildungsvergütungen liegen in der Regel deutlich über dem Mindestlohn. Allerdings sind diese Vereinbarungen in den Bundesländern unterschiedlich. Es kann auch vorkommen, dass dein Gehalt, sowohl in der Ausbildung als auch in einer Festanstellung, regional abhängig ist. Im Osten verdienst du als Fachkraft für Lebensmittelhandwerk in der Regel weniger Geld als im Westen. Damit du dennoch genug Geld zum Überleben hast, kannst du beispielsweise Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder BaföG beantragen. Unter gewissen Umständen steht dir beides während deiner Ausbildung zu.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 550 €
    1. Lehrjahr
    550 €
  2. 649 €
    2. Lehrjahr
    649 €
  3. 743 €
    3. Lehrjahr
    743 €
  4. Einstiegsgehalt
    1500-2400 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2600 €
  2. Industriemeister/-in Lebensmittelbranche
    Minimum: 2100 €
    Industriemeister/-in Lebensmittelbranche
    Maximum: 4000 €
  3. Verfahrenstechnologe/-technologin
    Minimum: 1800 €
    Verfahrenstechnologe/-technologin
    Maximum: 3600 €
  4. Fleischer/-in
    Minimum: 1800 €
    Fleischer/-in
    Maximum: 2200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Industriemeister/-in Lebensmittelbranche
  3. Verfahrenstechnologe/-technologin
  4. Fleischer/-in

Was verdiene ich nach meinem Abschluss?

Bist du erstmal ausgelernt, gibt es natürlich auch wesentlich mehr Geld. Vielleicht hast du sogar Glück und wirst in deinem Ausbildungsbetrieb direkt übernommen. Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik kannst du dann ein Einstiegsgehalt zwischen 1500 und 2400 Euro erwarten. Auch hier spielen der Ort und die Unternehmensgröße wieder eine Rolle.

Der Verdienst als Fachkraft für Lebensmitteltechnik liegt im Schnitt zwischen 2200 und 2600 Euro rechnen. Das ist schon eine Menge Geld, womit sich etwas anfangen lässt. Sollte dir das trotzdem noch zu wenig sein, dann hast du immer noch die Möglichkeit, einen Industriemeister im Fachbereich Lebensmitteltechnik abzulegen und dein Gehalt auf bis zu 4000 Euro brutto im Monat zu pushen oder auch mit einer Hochschulzugangsberechtigung noch ein Studium in Angriff zu nehmen. Nach deinem Studium stehen dir verschiedene Wege offen, die du einschlagen kannst und mit denen dir unterschiedliche Gehaltsstufen eröffnet werden.