Ausbildung als Holz- und Bautenschützer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Holz- und Bautenschützer/in

Dein Traum war es schon immer, mit den Händen zu arbeiten? Dein Interesse an handwerklichen Tätigkeiten ist so groß, dass für dich nur eine Ausbildung in diesem Bereich in Frage kommt? Dann wird es Zeit für deine Bewerbung zum Holz- und Bautenschützer! Hier bist du dafür zuständig, dass unsere schönen Bauwerke noch lange erhalten bleiben und Holzbauten nicht von Schimmel oder anderen Holzfressern zerstört werden. Schon bevor du deinen Schulabschluss in der Tasche hast, kannst du deine Bewerbung losschicken und pünktlich nach der Schule ins Berufsleben starten. Und damit es mit der Ausbildung auch klappt, geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps.

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung als Holz- und Bautenschützer?

Einheitlich festgelegte formale Voraussetzungen gibt es für diesen Beruf nicht. Für den Job als Holz- und Bautenschützer solltest du aber körperlich fit sein, da du mitunter schwere Teile heben oder tragen musst – etwa dann, wenn beschädigte Mauerteile ausgebaut werden müssen.

Welchen Schulabschluss brauche ich für die Ausbildung als Holz- und Bautenschützer?

In der Regel werden überwiegend Azubis mit Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss eingestellt.

Relevante Schulfächer

Werken/Technik: Du arbeitest täglich mit Werkzeugen wie Mauersägen, Hammer und Spachteln –handwerkliches Geschick, welches du dir bereits zu Schulzeiten angeeignet hast, ist hier von Vorteil. 

Biologie: Biologische Grundkenntnisse sind erforderlich, um tierische und pflanzliche Holzschädlinge in ihren Eigenschaften zu verstehen.

Chemie: Um etwa chemische Verfahren bei der Schädlingsbekämpfung einzusetzen, ist Vorwissen in diesem Fach sehr hilfreich.

Was verschafft mir einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern?

Konntest du bereits in der Schule mit handwerklichen Fähigkeiten glänzen, die sich auch in deiner Techniknote widerspiegeln, hast du einen Vorsprung gegenüber deinen Mitbewerbern.

Gibt es Besonderheiten bei der Bewerbung?

Bei der Bewerbung zum Holz- und Bautenschützer gibt es nichts Spezielles zu beachten. Man kann Anschreiben und Lebenslauf klassisch anfertigen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Für den handwerklichen Beruf des Holz- und Bautenschützers reicht ein Outfit im Casual-Style für das Vorstellungsgespräch vollkommen aus: Ein schlichter Pullover, Jeans und Sneaker – fertig ist dein Bewerbungsoutfit.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos