Ausbildung als Investmentfondskaufmann/frau

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Investmentfondskaufmann/frau

Ausbildung als Investmentfondskaufmann

Nach deiner Ausbildung arbeitest du schwerpunktmäßig in der Fondsbuchhaltung, im Fondscontrolling oder im Depotgeschäft. Hier analysierst du Wertpapiere und Märkte. Die meisten Unternehmen greifen dir nun unter die Arme, um deine Karriere voranzutreiben.

Weiterbildungen

Durch interne Weiterbildungsprogramme werden deine Stärken gefördert. So kannst du bald Führungspositionen übernehmen. Oder du nimmst an einer sogenannten Aufstiegsweiterbildung teil.

Investment-Fachwirt

Investment-Fachwirt wirst du, indem du an einer IHK-Prüfung teilnimmst. Damit ist die Weiterbildung öffentlich-rechtlich anerkannt. Die Dauer der Weiterbildung liegt bei zwei Jahren, Voraussetzung ist einschlägige Berufserfahrung von sechs Jahren.

Fondsmanager

Kaufen oder verkaufen? Diese Entscheidung treffen Fondsmanager täglich, wenn es um Aktien und Fonds von Kunden geht. Um Fondsmanager zu werden, musst du an einer internen Weiterbildung teilnehmen. Viele Unternehmen bestehen zudem darauf, dass du an einem fachbezogenen Studium, wie beispielsweise Wirtschaftswissenschaften, teilnimmst. Dieses schließt du mit dem Bachelor ab.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Kapital-, Geld- und Wertpapiermärkte analysieren.
  • ...Depotkonten für Kunden eröffnen und betreuen.
  • ...Handels- bzw. Kundenaufträge abwickeln.
  • ...Fondsabschlüsse durchführen.
  • ...Kunden beraten.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos