Ausbildung als Journalist/in

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
1-4 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenend- und Nachtarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Journalist/in

Was verdient ein Journalist während der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Journalisten wird nicht vergütet. An privaten Schulen fallen sogar Lehrgangs- und Prüfungsgebühren an. Damit du deine Ausbildung finanzieren kannst, hast du unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf finanzielle Unterstützung.

 

Wie viel kann ich als Journalist später verdienen?

Als Journalist hast du vielfältige Einstiegsmöglichkeiten, die dir unterschiedliche Gehälter bieten. Bist du als Redakteur bei einer Tageszeitung oder einer Zeitschrift angestellt, erhältst du ein durchschnittliches Monatsgehalt von 3300 Euro brutto. Wenn du einen Tarifvertrag erhältst, kannst du dich nach sechs Jahren Berufserfahrung über ein Monatsgehalt von 4356 Euro freuen. Bist du beispielweise als Werbetexter in einer Agentur angestellt, kannst du mit einem monatlichen Bruttogehalt von 3000 Euro rechnen. Bist du hingegen freiberuflich tätig, hast du kein geregeltes Gehalt, denn dieses ist abhängig von der Auftragslage.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. unvergütet
    1. Lehrjahr
    unvergütet
  2. unvergütet
    2. Lehrjahr
    unvergütet
  3. unvergütet
    3. Lehrjahr
    unvergütet
  4. unvergütet
    4. Lehrjahr
    unvergütet
  5. Einstiegsgehalt
    unvergütet-1900 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1400 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3300 €
  2. Redakteur
    Minimum: 2500 €
    Redakteur
    Maximum: 3900 €
  3. Lektor
    Minimum: 2200 €
    Lektor
    Maximum: 3200 €
  4. Medienkauffrau/-mann
    Minimum: 1900 €
    Medienkauffrau/-mann
    Maximum: 2900 €
  1. Dieser Beruf
  2. Redakteur
  3. Lektor
  4. Medienkauffrau/-mann

Was ist, wenn mein Betrieb keinen Tarifvertrag hat?

Wenn dein Betrieb dein Gehalt nicht in Anlehnung an einen Tarifvertrag bezahlt, liegt es in der Hand deines Arbeitgebers, wie viel er dir bezahlt. In einem privaten Gespräch kannst du über dein künftiges Gehalt verhandeln. Dein Arbeitgeber ist jedoch dazu verpflichtet, dir den gesetzlich geregelten Mindestlohn zu bezahlen. Um mit realistischen Zahlen in die Verhandlung zu gehen, kannst du dich an den geltenden Tarifverträgen orientieren.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos