Ausbildung Buchhändler:in - Freie Stellen & Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenenddienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Buchhändler:in

Bücher sind für dich mehr als Dekoration und du zitierst täglich deine liebsten Textpassagen? Einmal angefangen legst du einen spannenden Roman erst dann zur Seite, wenn du deine Müdigkeit auch nach der fünften Tasse Kaffee nicht mehr unterdrücken kannst? Dann lass andere von deiner Leidenschaft teilhaben und werde Buchhändler. Mit der Ausbildung zum Buchhändler wirst du dich in der Welt der Literatur bestens auskennen. Gleichzeitig benötigst du aber auch einen guten Geschäftssinn und Organisationsgeschick. Denn als Buchhändler berätst du nicht nur deine Kunden, sondern gibst Bestellungen auf, erstellst Marketingkonzepte und organisierst Lesungen und Werbeveranstaltungen.

Blick in eine moderne Buchhandlung.

Lust auf eine Ausbildung in der Welt der Bücher?

Bei Hugendubel erwartet dich eine abwechslungsreiche Ausbildung rund ums Thema Bücher, eReader und Co. Klingt gut? Dann hol dir alle Infos zur Ausbildung bei Hugendubel – und werde Buchhändler bzw. Buchhändlerin!

Button: Lerne Hugendubel kennen!
Junger Mann steht mit einem Buch in einer Buchhandlung.

Was macht ein Buchhändler?

Als Buchhändler bist aber auch dafür verantwortlich, dass die Regale niemals leer sind. Mit Hilfe von Marktanalysen werden Verkaufsprognosen erstellt, mit denen es möglich ist, die benötigten Mengen zu ermitteln. Dass Bücher an feste Preise gebunden sind, wusstest du bestimmt bereits. Dies bringt für die Buchhändler eine besondere Herausforderung mit sich, denn anders als bei anderen Produkten, kann man den Konkurrenzkampf nicht über den Faktor Preis gewinnen. Es ist also Kreativität gefragt. Als Auszubildender zum Buchhändler lernst du, mit welchen Methoden du den Verkauf ankurbeln kannst.

Wie läuft die Ausbildung zum Buchhändler ab?

Die Ausbildung zum Buchhändler dauert 3 Jahre. Während dieser Zeit findet man dich nicht nur zwischen meterhohen Bücherregalen in den Verkaufssälen, sondern auch hinter den Kulissen im Büro. Auch der Besuch der Berufsschule ist fester Bestandteil deiner Ausbildung. Natürlich hat nicht jeder Buchhändler jedes Buch gelesen, doch ein breites Wissen, das über dein eigenes Lieblingsgenre hinausgeht, ist nötig, um die Kunden umfassend beraten zu können. Du erfährst in deiner Ausbildung daher, wie du deine literarischen Kenntnisse auf den aktuellsten Stand bringst und mit deinem Wissen die Kunden glücklich machst.  

Welche Schwerpunkte gibt es?

Generell ist Buchhändler nicht gleich Buchhändler, so hast du die Möglichkeit verschiedene Schwerpunkte zu setzten. Möglich ist dies zum Beispiel in den Bereichen Verlag, Antiquariat oder in Fachbereichen wie Musik. In den ersten zwei Jahren deiner Ausbildung sind die Lehrinhalte einheitlich gestaltet, doch im dritten Jahr heißt es für dich, die Entscheidungen zu treffen, auf welchen Bereich du dich spezialisieren möchtest. Die Inhalte werden dann in Form von Blockunterricht vermittelt.

Kann ich die Ausbildung zum Buchhändler verkürzen?

Wie bei den meisten Ausbildungsberufen ist es auch bei der Ausbildung zum Buchhändler möglich, die Ausbildungszeit zu verkürzen. Wie viel Zeit du einsparen kannst, hängt dabei von deiner Schulbildung und der Leistung, die du zeigst, ab. Besitzt du einen Realschulabschluss, kannst du deinen Abschluss bereits nach 2 1/2 Jahren machen, hast du ein Abitur sogar schon nach 2 Jahren. Übrigens: Rund 75 % der Buchhändlerauszubildenden haben Abitur.

Wo kann ich als Buchhändler arbeiten?

Nach der Ausbildung kannst du, je nach Schwerpunkt, den du gesetzt hast, in Buchhandlungen, Verlagshäusern, Leihbüchereien, in Antiquariaten oder im Zwischenbuchhandel eine Anstellung finden. Möchtest du die Karriereleiter weiter raufklettern, kannst du verschiedene Weiterbildungen ins Auge fassen. Du kannst dich entweder weiter spezialisieren, beispielsweise auf die Bereiche Buchhandel, Verkaufskunde oder Medienrecht oder nimmst an Aufstiegsweiterbildungen teil und lässt dich zum Buchhandelsfach- oder -betriebswirt, Handelsfachwirt oder Medienfachwirt ausbilden.

Junge Frau steht auf einer Leiter und räumt Bücher in ein Regal.

Wie ist viel verdiene ich während der Ausbildung zum Buchhändler?

Zu Beginn deiner Ausbildung zum Buchhändler kannst du ein Gehalt zwischen 585 und 810 Euro einplanen. Wie bei jedem Ausbildungsberuf steigert sich die Vergütung jedes Jahr, sodass dein Lohn im zweiten Jahr schon zwischen 690 und 870 Euro liegt. Einen weiteren Gehaltssprung machst du, wenn das dritte Lehrjahr beginnt, dann kannst du mit einem Lohn zwischen 790 und 950 Euro rechnen.

Wie hoch ist der Verdienst nach der Ausbildung?

Hast du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, kannst du dich auf eine deftige Lohnerhöhung freuen. Du weißt nun (fast) alles, was man für den Beruf wissen muss, wodurch dein Wert für den Arbeitgeber deutlich steigt. Natürlich verdienen nicht alle Buchhändler das Gleiche, vielmehr hängt das Gehalt von verschiedenen Faktoren ab. Große Buchhandelsketten können sich zum Beispiel oft höhere Gehälter leisten als kleine Buchhandlungen. Ebenso besteht eine West-Ost-Differenz, was bedeutet, dass in den alten Bundesländern durchschnittlich höhere Löhne gezahlt werden als in den neuen Bundesländern. Dies gilt übrigens für quasi alle Ausbildungsberufe.

Wie viel kann ich als Buchhändler später verdienen?

Je nachdem, wo du unterkommst, kannst du mit einem Buchhändler Gehalt zwischen 1.360 und 2.000 Euro brutto im Monat rechnen. Mit deiner Arbeitserfahrung steigt in der Regel auch der Lohn weiter, sodass du während deiner beruflichen Karriere mit weiteren Lohnerhöhungen rechnen kannst. Weitere Lohnsprünge kannst du machen, wenn du in Weiterbildungen investierst. Als Handelsfach- oder Betriebswirt kannst du beispielsweise leitende Positionen, wie des Abteilungsleiters, einnehmen und dadurch deutlich mehr verdienen.

Eine Frau scannt ein Buch mit einem Scanner.

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Ausbildung zum Buchhändler

Hast du deine Ausbildung zum Buchhändler erfolgreich abgeschlossen, darfst du dich Buchhändler bzw. Buchhändlerin nennen.

Spezialisierungen

Als Buchhändler hast du zahlreiche Möglichkeiten dich zu spezialisieren beispielsweise auf die Bereiche Buchhandel, Verkaufskunde oder Medienrecht.

Aufstiegsweiterbildungen

Du kannst dich auch weiterbilden und so beruflich aufsteigen. Beispielsweise als Buchhandelsfachwirt, Handelsfachwirt, Medienfachwirt und Buchhandelsfachwirt.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Bücher bewerben und präsentieren.
  • ...Kunden beraten und ihnen die verschiedenen Bücher und Genres schmackhaft machen.
  • ...den Bedarf checken und Bestellungen betätigen.
  • ...Marketingaktionen planen und durchführen.
  • ...Marktanalysen durchführen und Prognosen erstellen.
  • ...Buchlesungen organisieren und betreuen.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung zum Buchhändler erfüllen?

Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die meisten Bewerber haben aber das Abitur.

Diesen Schulabschluss haben die Bewerber für eine Ausbildung als Buchhändler (Zahlen von 2018)

  • Ohne Hauptschulabschluss: 2 %
  • Hauptschulabschluss: 2 %
  • Mittlerer Bildungsabschluss: 13 %
  • Hochschulreife: 83 %

Relevante Schulfächer

  • Deutsch: Bei der Beratung von Kunden brauchst du ein gutes Sprachgefühl. In Verlagen gehört es als angehende Buchhändlerin auch zu deinen Aufgaben, Manuskripte zu lesen. Sicherheit in Rechtschreibung und Ausdruck sind deshalb wichtig.
  • Wirtschaft: Kenntnisse in Rechnungswesen sind von Vorteil, weil du als Buchhändler regelmäßig Zahlungen verbuchst.
  • Mathe: Vor allem beim Kassieren, aber auch bei der Berechnung der Auflagenhöhe, sind gute Noten in Mathe hilfreich.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wähl für das Bewerbungsgespräch ruhig ein legeres Outfit: Kleide dich ordentlich, aber nicht zu schick. Zieh zum Beispiel nach dem Motto „casual“ eine schlichte, gepflegte Hose und einen Pulli an oder ein Hemd beziehungsweise eine Bluse.

Du solltest Buchhändler:in werden, wenn …

  1. du gerne liest und dich über Bücher austauschst.
  2. es dir leicht fällt, andere zu überzeugen.
  3. du ein Gespür für Trends hast.

Du solltest auf keinen Fall Buchhändler:in werden, wenn …

  1. der Duden das einzige Buch ist, das du besitzt.
  2. es dir schwer fällt, die richtigen Worte zu finden.
  3. du lieber fernsiehst, als zu lesen.
Du möchtest neue Stellen automatisch zugeschickt bekommen?