Ausbildung als Kerzenhersteller/in und Wachsbildner/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Kerzenhersteller/in und Wachsbildner/in

Ausbildung als Kerzenhersteller und Wachsbildner

Nach drei Jahren schließt du deine Ausbildung als Kerzenhersteller und Wachsbildner ab. Deinen ganz persönlichen Schwerpunkt hast du bereits währenddessen gewählt, doch nach deinem Abschluss warten schon viel neue Entscheidungen auf dich. Möchtest du zum Beispiel erst einmal im Beruf als Wachszieher oder Kerzenhersteller durchstarten und Erfahrungen sammeln? Oder kannst du es kaum erwarten, noch mehr Neues zu lernen und an Weiterbildungen teilzunehmen? Ob Meister oder technischer Fachwirt – nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung!

Weiterbildungen

Wozu noch Lehrgänge besuchen, wenn du doch schon fertig bist mit der Ausbildung? Na, um immer auf dem neuesten Stand zu sein! Du kannst beispielsweise neue Gestaltungstechniken für Wachs und Kerzen lernen oder deine Farb-, Bild- oder Schriftgestaltung verbessern. Du kannst aber auch üben, wie du Kerzen noch plastischer gestaltest. Auch für den Bereich der Qualitätsprüfung werden sogenannte Anpassungsweiterbildungen angeboten. Anlaufstellen dafür sind private oder öffentliche Berufsfachschulen und Bildungsinstitute, die die Wachsbildnerei im Programm haben. Die Kurse dauern in der Regel nur wenige Tage oder Wochen. Geringe Gebühren können dabei für dich anfallen.

Wachsziehermeister

Als Wachsziehermeister bist du der Chef in der Kerzenfabrik. Du leitest sämtliche Abläufe, planst die Produktionsprozesse und kontrollierst immer wieder, ob auch alles läuft. Selbst die Ausbildung der Azubis kannst du übernehmen. Bei so viel Verantwortung brauchst du natürlich viel Erfahrung in deinem Job und deinem Schwerpunkt. Die Weiterbildung zum Wachsziehermeister richtet sich damit an alle Kerzenhersteller, die bereits Berufserfahrung sammeln konnten und nun beruflich vorankommen wollen. Es werden zahlreiche Kurse angeboten, in denen du die vertiefenden Inhalte beigebracht bekommst. Dazu gehören technische und kreative Inhalte aber auch Betriebsführung und BWL. Wenn es dir lieber ist, darfst du dich aber auch in Ruhe Zuhause mit deinen Büchern hinsetzen. Verpflichtend ist allerdings die Teilnahme an der Meisterprüfung, die von der Handwerkskammer abgenommen wird.

Technischer Fachwirt

Im Büro fühlst du dich mindestens so pudelwohl wie vor der Zugmaschine? Du bezwingst jeden Aktenberg und behältst auch bei Zahlen und Tabellen immer den Überblick? Großartig, denn natürlich fallen bei der Kerzenherstellung auch viele Aufgaben im Büro an. Als Technischer Fachwirt bist du noch besser qualifiziert für genau solche Tätigkeiten, denn du bekommst neben dem Technischen und Fachlichen  auch die Betriebswirtschaft näher gebracht. Hast du bereits dein Abitur, kannst du die Prüfung zum Technischen Fachwirt übrigens in einem Rutsch mit deiner Abschlussprüfung als Zusatzqualifikation ablegen. Du kannst aber auch nach der Ausbildung an der einheitlich geregelten Weiterbildung teilnehmen. 

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Maschinen und Anlagen bedienen und damit Kerzen(-rohlinge) herstellen.
  • ...checken, dass die Abbrenndauer deiner Kerzen auch immer gleich ist.
  • ...Kerzenverzierungen entwerfen und herstellen.
  • ...verschiedene Verfahren anwenden, um deine Kunstwerke aus Wachs einzufärben.
  • ...Kunden beraten.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos