Ausbildung zum Kraftwerker/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
1,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Kraftwerker/in

Zwar ist Geld nicht alles im Leben, wie man immer wieder gesagt bekommt, jedoch macht es viele Dinge auf jeden Fall einfacher. Bereits während deiner Ausbildung hast du schon Geld verdient, auf welches du natürlich nicht verzichten möchtest. Mit der Ausbildung zum Kraftwerker steigst du auf der Karriereleiter ein paar Sprossen weiter oben ein und verdienst dementsprechend auch ein höheres Gehalt als Kraftwerker. Zwar spielen viele Faktoren eine Rolle, aber über all diese wollen wir dich gerne aufklären.

Wie bereits schon angedeutet, bist du es gewohnt, am Ende des Monats mit einem Gehalt nach Hause zu gehen. Daher ist es wahrscheinlich nicht die beste Nachricht, dass du für die Weiterbildung zum Kraftwerker leider kein Geld bekommst, sondern stattdessen sogar noch welches zahlen musst. Grund dafür ist, dass es sich hier um eine schulische Ausbildung handelt. Aber hier können wir dir schon einmal vorab sagen, dass sich diese Investition auf jeden Fall lohnen wird. So fallen beispielsweise Beiträge für Prüfungen an und Kosten für Lehrmaterial. Wie hoch diese sein können, hängt ganz davon ab, wo du deine Weiterbildung machst. Im Schnitt kannst du aber mit einer Prüfungsgebühr von ungefähr 300 Euro rechnen.

Aber hast du deine Prüfung zum Kraftwerker erst einmal abgelegt, kann es auch schon losgehen mit dem Geld verdienen. Aber wie hoch genau fällt dein Gehalt als Kraftwerker denn nun aus? Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen kommt es natürlich darauf an, in was für einem Unternehmen du arbeitest, zum anderen spielt aber auch die Branche eine große Rolle. Außerdem wird dein Verdienst als Kraftwerker durch die die Verantwortung, die du trägst und die Region, in der du arbeitest beeinflusst. So liegt das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt für Kraftwerker zwischen 2200 Euro in Baden-Würtemberg und 3800 Euro in Hessen. Diese große Kluft kommt vor allem auch durch die Berufserfahrung zustande, die du mitbringst.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. unvergütet
    1. Lehrjahr
    unvergütet
  2. unvergütet
    2. Lehrjahr
    unvergütet
  3. unvergütet
    3. Lehrjahr
    unvergütet
  4. Einstiegsgehalt
    2200-3800 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2200 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4300 €
  2. Duales Studium Verfahrenstechnik
    Minimum: 2500 €
    Duales Studium Verfahrenstechnik
    Maximum: 6700 €
  3. Maschinen- und Anlagenführer
    Minimum: 1500 €
    Maschinen- und Anlagenführer
    Maximum: 2700 €
  4. Maschinentechniker
    Minimum: 1700 €
    Maschinentechniker
    Maximum: 4000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Duales Studium Verfahrenstechnik
  3. Maschinen- und Anlagenführer
  4. Maschinentechniker

Wer durch seinen vorherigen Ausbildungsberuf bereits mehrere Jahre mit Kraftwerken gearbeitet hat und die Risiken besser einschätzen kann, bekommt häufig eine größere Verantwortung zugewiesen, die gleichzeitig mit mehr Gehalt einhergeht. Absolute Spitzenverdiener in dem Beruf als Kraftwerker verdienen bis zu 4300 Euro brutto monatlich. Häufig handelt es sich hierbei aber um studierte oder langjährige Mitarbeiter. Als Verfahrensingenieur mit einem Bachelor in Verfahrenstechnik hast du gute Chancen, dieses Gehalt als Kraftwerker zu erreichen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos