Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Maschinen- und Anlagenführer/in

Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer

Mit der abgeschlossenen Prüfung zum Maschinen- und Anlagenführer hast du eine staatlich anerkannte Berufsausbildung und kannst direkt voll ins Arbeitsleben einsteigen.

Weiterbildungen

Nach deiner Ausbildung kannst du bei entsprechenden Leistungen eine Fortsetzung der Berufsausbildung in einem dreijährigen Ausbildungsberuf anschließen. Folgende Berufe kommen hierfür dich in Frage: Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker oder Feinwerkmechaniker. Die ersten beiden Ausbildungsjahre werden dir hierfür angerechnet. Welchen Beruf du wählst oder wählen kannst, hängt von deinem zuvor gelegten Schwerpunkt ab.

Industriemeister

Wenn du nach deiner Ausbildung noch nicht genug hast, dann kannst du auch noch den Industriemeister dranhängen. Mit diesem Titel giltst du als qualifizierte industriell-technische Führungskraft und bekommst Personalverantwortung.

Studium Maschinenbau

Wenn du nach deinem Meister immer noch nicht genug hast, dann bietet es sich auch noch an, dass du ein Studium ablegst. Idealerweise im Bereich Maschinenbau. Danach stehen dir fast alle Türen offen und du kannst als Ingenieur in großen Industrieunternehmen anfangen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Maschinen warten und instand halten.
  • ...maschinelle Prozesse bewachen.
  • ...Maschinen in Betrieb nehmen und kontrollieren.
  • ...Anlagen und Maschinen steuern.
  • ...die Kaffee- oder Spülmaschine zuhause reparieren.
  • ...Anlagen und Maschinen aufrüsten.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos