Weiterbildung zur Nageldesigner/in

Empf. Schulabschluss:
Ohne Schulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Wochen bis 3 Monate
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Nageldesigner/in

Ausbildung zur Nageldesignerin

Hast du die Weiterbildungsprüfung erfolgreich bestanden, kannst du dich offiziell Nageldesignerin nennen und die Hände deiner Kunden verschönern. Hast du deine Weiterbildung bei der Handwerkskammer gemacht, bist du sogar „Geprüfte Nageldesignerin“.

Spezialisierungen

Du kannst dich immer weiter spezialisieren und qualifizieren. Seminare und Kurse gibt es für die unterschiedlichsten Fachgebiete, die du brauchst – angefangen von bestimmten Nail Art-Techniken bis hin zu Verkauf und Warenkunde.

Studium

Hast du Abitur, kannst du an deine Aus- und Weiterbildung noch ein Studium im Maskenbild anhängen. So kannst du auch für Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen schminken und designen.

Selbstständigkeit

Viele Nageldesigner machen sich selbstständig. Mit viel Berufserfahrung und ein paar kaufmännischen Grundlagen kannst du dein eigenes Studio eröffnen oder freiberuflich zu deinen Kunden nach Hause fahren.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Kunden über Trends informieren und passend beraten.
  • ...kosmetische Produkte je nach Hauttyp empfehlen.
  • ...Nägel perfekt in Form feilen, schneiden und lackieren.
  • ...Nägel künstlich verlängern und verstärken.
  • ...deine eigenen Nagel-Designs entwerfen und umsetzen.
  • ...deinen Arbeitsplatz hygienisch und sauber halten.
  • ...bei Haut- und Nagelproblemen alles wieder in Ordnung bringen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos