Sugar image big ausbildung zum oberflaechenbeschichter1
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtarbeit
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Oberflächenbeschichter/in

Die Chemie stimmt, du fängst an den Beruf des Oberflächenbeschichters immer interessanter zu finden und siehst dich selbst schon mit Schutzbrille in der Werkstatt stehen? Aber ein Teil von dir denkt daran, dass du gerne eine eigene Wohnung, ein Auto und noch ein bisschen Taschengeld für die Freizeit hättest. Wie ist das überhaupt – was bekommt ein Oberflächenbeschichter an Gehalt und was landet während der Ausbildung auf deinem Konto?

Keine Sorge, du musst nicht heimlich auf der Arbeit Münzen vergolden, damit du über die Runden kommst. Im Gegensatz zu anderen Berufen verdienst du als Oberflächenbeschichter nämlich bereits im ersten Ausbildungsjahr zwischen 830 und 930 Euro brutto. Der Unterschied ergibt sich dadurch in welcher Branche, welchem Unternehmen und an welchem Standort du arbeitest. Kleine Unternehmen können dir meist weniger bezahlen als große Betriebe und in Städten in denen die Lebenskosten (also z.B. Miete) sehr hoch ist, bekommt man meistens auch ein bisschen mehr Geld.

Nach einem Jahr darfst du schon ein wenig selbstständiger arbeiten und darum erhöht sich auch dein Gehalt auf 910 bis 980 Euro. Das dritte Lehrjahr lässt nicht nur den Abschluss näher rücken, sondern bringt auch noch mal eine Gehaltserhöhung mit sich. 970 bis 1060 Euro sind dann für dich drin. Es handelt sich hier übrigens um Bruttobeträge, das heißt, es wird noch etwas für Steuern und Versicherungen abgezogen.

Genau wie während  der Ausbildung kann auch danach dein Verdienst als Oberflächenbeschichter ganz unterschiedlich ausfallen. Aber mehr als während der Azubi-Zeit gibt es auf jeden Fall: Du kannst als Anfänger mit 1900 bis 2500 Euro brutto rechnen. Je mehr Berufserfahrung du sammelst, desto weiter wird dein Gehalt steigen. Übernimmst du mehr Verantwortung z. B. auch für andere Mitarbeiter, wird dein Lohn noch einmal erhöht.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 830-930 €
    1. Lehrjahr
    830-930 €
  2. 910-980 €
    2. Lehrjahr
    910-980 €
  3. 970-1060 €
    3. Lehrjahr
    970-1060 €
  4. Einstiegsgehalt
    1900-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2900 €
  2. Galvaniseurmeister/-in
    Minimum: 2100 €
    Galvaniseurmeister/-in
    Maximum: 3800 €
  3. Dipl. Ing. Werkstofftechnik
    Minimum: 3700 €
    Dipl. Ing. Werkstofftechnik
    Maximum: 4800 €
  4. Feinpolierer/-in
    Minimum: 2000 €
    Feinpolierer/-in
    Maximum: 2600 €
  1. Dieser Beruf
  2. Galvaniseurmeister/-in
  3. Dipl. Ing. Werkstofftechnik
  4. Feinpolierer/-in

Du findest das schon ganz in Ordnung, aber mehr Geld auf dem Konto wäre besser? Kein Problem, denn wenn du zum Beispiel eine Meisterprüfung ablegst, wird auch dein Gehalt meisterlicher. Da kann dein monatliches Kontoplus nämlich auf bis zu 3800 Euro anwachsen.  Aber auch Weiterbildungen können dir in Sachen Gehalt aushelfen. So bekommst du mit der Weiterbildung zum Technischen Fachwirt nicht nur eine höhere Position, sondern auch zwischen 2800 und 3200 Euro Bruttolohn. Wer ganz hoch hinaus möchte, hängt noch ein Studium an und  bekommt als ausgelernter Diplom Ingenieur Werkstofftechnik bis zu 4800 Euro.

Dieses Profil wurde von Lena geschrieben
Du möchtest Lena etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Lena kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos