Oberflächenbeschichter/in Karriere

Mit freundlicher Unterstützung von Siemens Healthineers

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Oberflächenbeschichter/in

Welche Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Ausbildung zum Oberflächenbeschichter

Hast du die Zwischen- und Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden, darfst du dich ab sofort Oberflächenbeschichter nennen und kannst ins Berufsleben starten.

Weiterbildungen

Im Bereich Oberflächenbeschichtung gibt es zahlreiche Aufstiegsweiterbildungen, mit denen du dich spezialisieren und deine berufliche Position verbessern kannst. Interessieren dich auch kaufmännische Zusammenhänge, fühlst du dich als Technischer Fachwirt sicher wohl. Wenn du weiter in die Technik eintauchen möchtest, wäre die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Galvanotechnik etwas für dich.

Galvaniseurmeister

Möchtest du selbst einmal Azubis ausbilden und leitende Funktionen ausführen, dann solltest du überlegen, die Meisterprüfung abzulegen. Außerdem bist du mit diesem Titel eher geeignet, einen eigenständigen Betrieb zu eröffnen.

Studium

Du möchtest noch mehr in die Theorie eintauchen und deine Chancen auf hohe Positionen erhöhen? Dann hänge an deine Ausbildung doch einfach noch ein Studium der Werkstoffwissenschaft oder Werkstofftechnik dran, wenn du ein Abi oder Fachabitur hast.

Selbstständigkeit

Mit Berufserfahrung kannst du deinen eigenen Betrieb im Galvaniseur-Handwerk eröffnen. Anders als in anderen Handwerksberufen musst du für die Selbstständigkeit nicht unbedingt einen Meistertitel besitzen, es wird aber empfohlen. Außerdem solltest du die betriebswirtschaftlichen Grundlagen zu kennen, damit dein Unternehmen erfolgreich ist.

14
freie Ausbildungsplätze als Oberflächenbeschichter/in

Insider: Die Karriere bei Siemens Healthineers

Wenn du erfolgreiche deinen Abschluss als Oberflächenbeschichter bei Siemens Healthineers gemacht hast, dann kannst du deine Karriere direkt starten. In regelmäßigen Gesprächen mit den Auszubildenden werden die individuellen Stärken und Interessen herausgearbeitet, sodass du dich innerhalb des Unternehmens gezielt fort- und weiterbilden kannst.