Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schicht- und Bereitschaftsdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 550 Euro
2. Jahr: 620 Euro
3. Jahr: 690 Euro

Ofen- und Luftheizungsbauer/in

Wenn es draußen eisigkalt ist und der Schnee vom Himmel fällt, bist du mehr als froh, dass du auf dem Sofa im warmen Wohnzimmer liegen darfst. Ist es dir immer noch zu kalt ist, drehst du die Heizung einfach ein bisschen höher oder setzt dich vor den Kamin. Aber wer sorgt eigentlich dafür, dass niemand in seiner Wohnung frieren muss? Natürlich der Ofen- und Luftheizungsbauer! Egal ob in Neubauten oder alten Wohnungen, er plant, erstellt, montiert und installiert Heizanlagen und Öfen. Und da es dank Klimawandel in Deutschland immer weniger Sommer gibt, hast du mit der Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer auf jeden Fall rosige Zukunftsaussichten!

Kundenkontakt ist einer der wichtigsten Bereiche im Job und auch bereits während deiner Ausbildung. Nach den Wünschen der Kunden baust du nämlich die jeweiligen Kamine, Öfen oder Heizanlagen ein. Ein Beispiel: Familie Schneider ist gerade dabei ihr erstes Eigenheim zu beziehen und du warst bereits dort, um dir einen Überblick über das Haus und seine Räume zu verschaffen. In der Werkstatt planst und baust du dann den Kamin, den sich die Familie für ihr neues Wohnzimmer gewünscht hat. Anhand von Bau- und Montagezeichnungen, die du im Büro anfertigst, berechnest du die Wärmeleistung und wählst daraufhin die einzelnen Bauteile für die Anlage aus. 

Du stellst einen tragfähigen Unterbau aus Mauersteinen her, schließlich wiegt so ein Kamin nicht gerade wenig. Dann errichtest du einen Feuerraum aus feuerfestem Stein und baust metallische Heiztüren, Verschlüsse und Verbindungsrohre ein. Je nach Wunsch des Kunden, schneidest du Ofenkacheln zu und verlegst und verfugst sie. Wenn der Kamin fertig ist, fährst du damit zum Kunden und schließt den Kamin fachgerecht an. Du musst hier die Abgasrohre und Luftleitungen anbringen und gut abdichten, um einen Wärmeverlust zu verhindern. Gerade bei der Anbringung ist sehr viel Vorsicht und Konzentration geboten, da Sicherheit hier an erster Stelle steht. Bevor der Kamin also zum ersten Mal von der Familie angezündet werden darf, musst du überprüfen, ob alles ordnungsgemäß funktioniert und den Sicherheitsvorschriften entspricht.

Wusstest du schon, dass...

  • Deutschland neben den USA und Japan das wichtigste Herstellerland von Industrieöfen ist?
  • Öl sich nicht mit Wasser mischen lässt?
  • zwischen raumluftabhängiger und raumluftunabhängiger Luftzufuhr unterschieden wird?
  • die älteste bekannte Warmwasserheizung bereits 1716 vom Schweden Marten Trifvald entwickelt wurde?
  • Architekten früher, als Fenster noch große Kälteüberträger waren, die Heizkörper unter Fenstern positionierten, um deren kalte Fallluft auszugleichen und Luftströme im Raum zu reduzieren?

Neben der Herstellung und dem Anschließen von Heizanlagen, gehört es während der Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer genauso zu deinen Aufgaben, Inspektionen, Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen durchzuführen. Wenn mal etwas nicht funktioniert, kontrollierst du es und schreibst auf, was für Fehler und Mängel du gefunden hast. Somit können ähnliche Qualitätsmängel in Zukunft schneller von dir behoben werden oder kommen gar nicht erst vor. Natürlich sind deine Kunden nicht nur Privathaushalte, sondern auch Betriebe oder Bauunternehmen. Alle drei haben wohl eines gemeinsam: Sie möchten möglichst wenig Geld ausgeben und die Umwelt nicht verschmutzen. Keine Frage, dass du auch in Preisfragen und ökologischen Aspekten aufklärst, um all deine Kunden zufrieden zu stellen. Wenn es dir also nichts ausmacht, oft draußen in der Kälte (vor allem bei Neubauten) und auch mal am Wochenende zu arbeiten, ist der Job wie für dich gemacht. Heiz deiner Zukunft ein und mach eine Ausbildung als Ofen- und Luftheizungsbauer!

Du solltest Ofen- und Luftheizungsbauer/in werden, wenn …
  1. du gutes handwerkliches Geschick hast.
  2. du technisches Verständnis hast.
  3. du gerne planst und organisierst.
Du solltest auf keinen Fall Ofen- und Luftheizungsbauer/in werden, wenn …
  1. du eher schlecht in Mathe bist.
  2. du nicht gut zeichnen kannst.
  3. du nicht gerne mit anderen zusammenarbeitest.
Das Ofen- und Luftheizungsbauer/in-Quiz
Frage / 3

Was sind Holzpellets?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Holzpellets bestehen vollständig oder überwiegend aus Holz oder Sägenebenprodukten. Sie werden vor allem als Brennstoff genutzt.
Richtig! Holzpellets bestehen vollständig oder überwiegend aus Holz oder Sägenebenprodukten. Sie werden vor allem als Brennstoff genutzt.

Was bezeichnet man als Schamotte?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, als Schamotte bezeichnet man Feuerfesten, doppelt gebrannten Ton, der zur Ausmauerung von Feuerungsanlagen verwendet wird.
Richtig! Als Schamotte bezeichnet man Feuerfesten, doppelt gebrannten Ton, der zur Ausmauerung von Feuerungsanlagen verwendet wird.

Was versteht man unter Immission?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Immission ist die Einwirkung von Luftverunreinigungen beispielsweise durch Ruß, Gase oder Dämpfe.
Richtig! Immission ist die Einwirkung von Luftverunreinigungen beispielsweise durch Ruß, Gase oder Dämpfe.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Alexandra geschrieben
Du möchtest Alexandra etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Alexandra kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos