Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schicht- und Bereitschaftsdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauer/in

Ist es für dich eine der größten Errungenschaften der Menschheit, dass wir es im Hause warm haben können, während es draußen kalt ist, hast du vielleicht den Wunsch, an diesem Wunder mitzuwirken. In diesem Fall ist die Bewerbung um die Ausbildung als Ofen- und Luftheizungsbauer genau das Richtige für dich. Damit du auch Erfolg damit hast, haben wir hier ein paar Tipps für dich.

Zeig den Ausbildern, dass es dir ernst mit deinem Berufswunsch ist, indem du eine fehlerfreie Ausbildungsbewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauerin einreichst. Fehler machen einen schlechten Eindruck. Bitte daher Verwandte und Freunde, deine Unterlagen noch einmal Korrektur zu lesen, ehe du das Anschreiben, den Lebenslauf mit Foto und die Kopie deiner Zeugnisse zur Bewerbung zusammenfügst.

Der Lebenslauf für deine Bewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauer enthält einige sehr interessante Informationen für deinen Ausbilder, vor allem unter dem Punkt „Hobbys“: Er kann daran sehen, wie gut du für den Job geeignet bist. Zeichnest du etwa gern, kommt dir das bei den Bauzeichnungen später zugute. Treibst du Sport, deutet das auf deine Fitness hin, die du beim Bewegen der Einzelteile benötigst. Handwerkliche und technische Basteleien, die du in deiner Freizeit betreibst, sind ebenfalls positiv. Bist du im Umweltschutz engagiert, wird es dir leicht fallen, die ökologischen Vorteile der Heizung oder des Ofens zu lernen. Und schließlich sind alle Freizeitaktivitäten in der Bewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauerin von Vorteil, die du mit anderen Menschen angehst: Du wirst viel mit Kollegen und Kunden zu tun haben, und Vereins- oder Mannschaftszugehörigkeit deutet immer an, dass du gut mit anderen Menschen klarkommst.

Für ein gutes Anschreiben findest du hier eine Hilfestellung. Der Ausbilder erfährt aus dem Schreiben deinen Namen und deine Kontaktdaten. Außerdem gibst du das Datum an, an dem deine Schulzeit endet, und nennst deinen aktuellen Notendurchschnitt. Warst du in Mathematik und Werken oder Technik gut, erwähne diese Noten extra. Nun kommt der Teil, in dem du deine Eignung besonders hervorhebst: Hast du bereits ein Praktikum in der Branche absolviert, erzählst du hier davon. Ferienjobs oder private Erfahrung mit handwerklichen Tätigkeiten gehören ebenfalls hierher. Du kannst auf deine Fitness verweisen und darauf, dass du gern unter freiem Himmel arbeitest (was bei Neubauten manchmal nötig wird). Sage kurz, weshalb du deine Bewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauerin an ausgerechnet dieses Unternehmen gesandt hast, und dann schließt du mit freundlichen Grüßen. Deine Unterschrift setzt du von Hand darunter.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du wirst in deinem Job einerseits körperlich arbeiten, andererseits aber auch viel mit Kunden zu tun haben. Entsprechend musst du bei deiner Kleidung einen Mittelweg aus praktisch und ansprechend finden. Und so solltest du auch zum Bewerbungsgespräch gehen. Bist du unsicher, entscheide dich für eine ordentliche Jeans oder Stoffhose mit einem Hemd, einem Pulli oder einer Bluse. Alles sollte sauber und faltenfrei sein. Zieh feste Schuhe an, verzichte aber auf Turnschuhe oder als Mädchen auf einen hohen Absatz. Trägst du lange Haare, mach dir einen Zopf. Gepflegt und frisch hast du bestimmt Erfolg mit deiner Bewerbung als Ofen- und Luftheizungsbauer.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos