Ausbildung als Pflanzenfachberater/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Pflanzenfachberater/in

Schon als Kind hattest du dein eigenes Blumenbeet im heimischen Garten, wo du Blumen gepflanzt und Kartoffeln großgezogen hast. Oder du hattest zwar keinen eigenen Garten, dafür aber einen großen Traum: Gärtner zu werden und Kunden beim Thema Blumenpflege fachmännisch zu beraten. Jetzt, wo du mit der Schule fertig bist, ist dein Traum in greifbare Nähe gerückt. Alles, was dazu noch fehlt, ist eine Bewerbung zur Ausbildung als Pflanzenfachberater. Mit diesem Job schlägst du nämlich zwei Fliegen mit einer Klappe: Du bekommst das ganze Know-how eines Gärtners beigebracht und lernst dazu noch, wie man professionell Kunden berät und Verkaufsgespräche rockt. Klingt gut? Dann helfen wir dir jetzt dabei, deine Bewerbung als Pflanzenfachberater zu schreiben.

Zuerst solltest du dir überlegen, ob du dich lieber für die Fachrichtung Zierpflanzenbau oder bei einer Baumschule bewerben möchtest. Je nachdem schickst du deine Bewerbung zur Ausbildung als Pflanzenfachberater nämlich an eine Gärtnerei, ein Gartenbaucenter oder eine Baumschule. Bevor du dich hinsetzt und deine Bewerbung schreibst, ist es immer gut, dich intensiv mit dem Ausbildungsbetrieb deiner Wahl auseinanderzusetzen. Möchtest du lieber in einer kleinen, familiären Gärtnerei arbeiten, oder bei einer marktführenden Kette durchstarten? Egal, wofür du dich letztendlich entscheidest, mach in deiner Bewerbung als Pflanzenfachberater schon im Anschreiben deutlich, warum es ausgerechnet dieser Betrieb sein soll.

Wer frisch aus der Schule kommt, der hatte noch nicht wirklich Zeit, viel Berufserfahrung zu sammeln. Falls du dir Sorgen machst, genau deswegen in deiner Bewerbung zur Ausbildung als Pflanzenfachberater Minuspunkte zu sammeln, können wir dich beruhigen: Die Leute, die sich deine Bewerbung durchlesen, wissen, dass Schule bisher dein Hauptjob war. Dass du noch keine Ausstellung auf der Bundesgartenschau veranstaltet hast, ist völlig klar. Du solltest in deinem Anschreiben aber deutlich machen, dass du dich für alles interessierst, was mit Natur und Pflanzen zu tun hat. Wenn du Zuhause immer freiwillig die Blumen gegossen oder schon in der Grundschule Tomaten auf dem Balkon gezogen hast, gehört das definitiv in deine Bewerbung als Pflanzenfachberater.

Die Stationen deines Lebens, die du im Anschreiben aufzählst, fließen natürlich auch in deinen Lebenslauf mit ein. Der gehört zu jeder Bewerbung dazu und ist quasi der Dünger für dein Anschreiben. Jetzt fehlen nur noch die Kopien deiner Zeugnisse und – falls du sowas hast – die Nachweise über Praktika aus deiner Schulzeit. Et voilà, schon ist deine Bewerbung für die Ausbildung als Pflanzenfachberater fertig zum Abschicken. Entweder klassisch in einer ordentlichen Bewerbungsmappe oder online im .pdf-Format. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wenn du deine vollständige Bewerbung als Pflanzenfachberater abgeschickt hast und einen Anruf vom Ausbildungsunternehmen deiner Art erhältst, kann das nur eins heißen: Vorstellungsgespräch! Jetzt nur nicht nervös werden! Weil der erste Eindruck wichtig ist, solltest du schon mit deinem Outfit ein Statement setzen. Blumenkleidchen und Gummistiefel lässt du zwar lieber im Schrank, aber der schicke schwarze Anzug muss es zum Glück auch nicht sein. Am besten wählst du schlichte, saubere Klamotten, wie eine dunkle Hose aus festem Stoff und ein sauberes, helles Hemd oder eine Bluse. Falls dein zukünftiger Chef dir die Gärtnerei oder die Baumschule zeigen möchte, machst du mit festem Schuhwerk alles richtig. Viel Erfolg!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos