Ausbildung als Landschaftsgärtner machen
Landschaftsgärtner/in

344 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 740-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 840-900 Euro
3. Ausbildungsjahr 930-1.000 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung als
Landschaftsgärtner

Klassische duale Berufsausbildung

Schau mal auf deine Hände. Was siehst du? Lauter grüner Daumen etwa? Das kann eigentlich nur eines heißen: Du bist wie gemacht für eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner. Denn im Garten siehst du nicht einfach nur eine Möglichkeit zum Faulenzen – vor deinem geistigen Auge legst du Beete an und baust eine neue Terrasse. Jetzt ran an Schaufel, Bagger, Harke & Co.! In deiner dreijährigen Ausbildung zum Landschaftsgärtner wirst du ordentlich anpacken und kannst deiner Leidenschaft fürs Grüne kreativ ausleben!

Arbeiten an der frischen Luft? Das erwartet dich bei deiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner jeden Tag. Ob im Garten-, Landschafts- oder Sportplatzbau: Als Azubi wirst du an den verschiedensten Orten eingesetzt. Bereits vom ersten Tag an darfst du in der Ausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau – so der vollständige Name deiner Fachrichtung – richtig mit anpacken.

Hier lernst du, wie du Beete anlegst, Gehölze pflegst oder Teiche, Becken und Wasserläufe herstellst. Als Landschaftsgärtner bist du eine gefragte Fachkraft, denn du lernst in deiner vielseitigen Ausbildung auch, wie man Mauern und Treppen baut, Wege und Plätze pflastert und Zäune errichtet. 

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Deine Ausbildung ist dual angelegt. Das heißt: Du verbringst nicht nur viel Zeit mit deinem Ausbildungsbetrieb unter freiem Himmel, sondern auch in der Berufsschule. Dort erlangst du theoretisches Know-how für deinen Beruf – von Themen wie Arbeitssicherheit und Umweltschutz über Biologie und Pflanzenkunde bis hin zur Frage, wie ein Betrieb überhaupt aufgebaut ist. Außerdem gibt es überbetriebliche Lehrgänge, wo angehende Landschaftsgärtner beispielsweise lernen, wie sie mit der Motorsäge umgehen, wie ein Bagger bedient wird oder wie man Natursteine verarbeitet.

Aber das Beste an deiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner ist, dass du etwas Gutes für die Umwelt tust und gleichzeitig für mehr Lebensqualität sorgst. Denn Grünflächen reinigen die Luft, verschönern Spiel- und Campingplätze und bilden einen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Landschaftsgärtner erstellen und pflegen Traumgärten, Parks, Sport- und Spielplätze oder auch grüne Dächer und Fassaden. 

Wusstest du schon, dass...

  • …Garten- und Landschaftsbau abgekürzt wird mit „GaLaBau“? Sehr schnell wirst du diese Abkürzung auch benutzen!
  • …der Englische Garten in München zu den größten Stadtgärten der Welt gehört?
  • …ohne den sogenannten Greenkeeper viele Rasensportarten wie Fußball oder Golf nicht stattfinden könnten? Er kümmert sich nämlich um den tadellosen Zustand des Rasens.
  • …49 % aller Haushalte in Deutschland einen Garten besitzen? Genug zu tun für dich also als Landschaftsgärtner bzw. Landschaftsgärtnerin!
  • …die Idee, Gitterstäbe in Beton einzulassen, um diesen vor dem Brechen zu schützen, 1849 von einem französischen Gärtner kam?

Damit es aber auch mit der Ausbildung zum Landschaftsgärtner klappt und du dir nach ein paar Monaten nicht doch lieber ein gemütliches Büro wünscht, solltest du dir eines klarmachen: Deine Arbeit findet fast ausschließlich im Freien statt – im Sommer und im Winter. Zudem solltest du handwerkliches Geschick mitbringen und kundenorientiert arbeiten können, schließlich baust du Gärten, Parkanlagen und Sportplätze ja nicht alle für dich alleine.

Du solltest Landschaftsgärtner werden, wenn...

  1. ...dir schwere Arbeit nichts ausmacht.
  2. ...du gerne draußen bist.
  3. ...Schmutz am Arbeitsplatz für dich kein Problem darstellt.

Du solltest auf keinen Fall Landschaftsgärtner werden, wenn...

  1. ...du zwei linke Hände hast.
  2. ...man den grünen Daumen bei dir lange suchen kann.
  3. ...du eine Frostbeule bist.

Das Landschaftsgärtner-Quiz

Was versteht man unter Schnittblumen?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.