Übersetzer/in Karriere

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
6–12 Monate
Arbeitszeit:
werktags, freie Einteilung
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Übersetzer/in

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

  • Studium: Als fertiger Übersetzer hast du die Möglichkeit, zu studieren – sofern du Abitur hast. Es gibt zum Beispiel die Bachelor-Studiengänge „Übersetzungswissenschaft“, „Sprache, Kultur, Translation“ oder „Gebärdensprachen“, die für Übersetzer in Frage kommen.
     
  • Weiterbildung: Es gibt diverse Weiterbildungen, mit denen Übersetzer ihr Wissen ausbauen können. Möchtest du dich beispielsweise auf die Übersetzung von Texten mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaft spezialisieren, bietet sich eine Fortbildung in dem Bereich an. Du kannst auch dein technisches Wissen ausbauen und in Seminaren den Umgang mit Übersetzungs-Software trainieren.

 

Wie sind die Zukunftsaussichten als Übersetzer?

Als Übersetzer hast du sehr gute Zukunftsaussichten. Zwar ermöglichen aktuellste Entwicklungen auch das Übersetzen von Texten per App. Diese werden ausgebildete Übersetzer aber noch sehr lange nicht ersetzen können: Dafür sind die Ergebnisse von Computerprogrammen einfach nicht genau und sensibel genug; ihre Übersetzungen klingen oftmals hölzern und unpraktisch. Menschliche Übersetzer, die auch die kulturellen Besonderheiten des Landes kennen und ein Gespür für Ästhetik haben, haben weiterhin einen ungemeinen Vorteil. Vielmehr sollten sie sich technische Hilfsmittel zunutze machen und in ihren Alltag integrieren.

1
freier Ausbildungsplatz als Übersetzer/in
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos