Ausbildung im Bereich Architektur finden

Ausbildung in architektur finden

Ausbildung im Bereich Architektur finden

Der erste Schritt ins Berufsleben könnte ein Duales Studium sein, zum Beispiel – wie könnte es anders sein – im Fach Architektur. Dort lernst du nicht nur, wie man schöne Gebäude designet und zeichnet, sondern auch, welche Bauweisen und Materialien Kosten einsparen, umweltschonend sind und welche Belastungen sie aushalten. Jedes Projekt hat neue Herausforderungen und das macht den Beruf des Architekten derart abwechslungsreich. Zwar kannst du die schönste und tollkühnsten Gebäudezeichnen auf Papier bringen, aber letztendlich müssen alle Projekte auch bezahlbar sein und dürfen nicht wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Dafür musst du dich vor allem mit Mathe und Physik auskennen. Im Studium lernst du außerdem, was es mit den unterschiedlichen Baustilen auf sich hat, denen du im Alltag begegnest. So kannst du vielleicht auch deinen ganz persönlichen Stil entwickeln und ihn später in Beton, Stahl und Stein verewigen.

Die gleichen Herausforderungen gelten für dich als Bauzeichner. Dein Arbeitsplatz ist dann ab dem ersten Tag am Schreibtisch oder am Zeichenpult. Dennoch kennst du dich in den Bereichen Bautechniken, Materialeigenschaften und in den Grundlagen der Physik und Statik aus. Gleichzeitig lässt du deiner Fantasie viel Spielraum, um neue und sinnvolle Konzepte zu entwerfen. Das Gleiche gilt für den technischen Zeichner, allerdings bekommst du hier oftmals sehr genaue Ideen präsentiert, die du dann in einer Zeichnung exakt umsetzen musst. Sowohl als Bau- als auch als technischer Zeichner arbeitest du häufig mit Computerprogrammen, also CAD-Software, die für dich viele Statik-Berechnungen übernimmt.

Wenn du eher handwerklich begabt bist und gerne mit anpackst, dann solltest du Baustoffprüfer werden. Zwar entsteht das Gebäude erst im Kopf des Architekten, aber wenn du während deiner Architektur Ausbildung zum Baustoffprüfer nicht genau darauf achtest, welcher Boden vorliegt und wie viel die geplanten Materialien aushalten, dann kann der Traum vom eigenen Haus schnell ein Alptraum werden –oder aber es wird der zweite Turm von Pisa gebaut.

Search header small image architektur

Wusstest du schon, dass...

ein Staudamm das zweitteuerste Bauprojekt der Welt ist? Mit über 55 Milliarden Euro ist der Drei-Schluchten-Staudamm in China die Nummer zwei und eine Meisterleistung der Baukunst. Teurer ist nur die internationale Raumstation ISS.

Für eine Ausbildung im Architektur Bereich ist es wichtig, dass du dich für die Naturwissenschaften interessierst, denn ohne Mathe werden die zahlreichen Berechnungen und Statik-Probleme ziemlich knifflig. Genauso wird keines deiner Gebäude ohne die Grundkenntnisse der Physik viele Geburtstage feiern. Es ist daher sehr wichtig, dass du sorgfältig und konzentriert arbeitest. Als Zeichner sind ein ruhiges Händchen und viel räumliches Vorstellungsvermögen gefragt.

Deine Ausbildung kannst du bei Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauunternehmen beginnen. Vielleicht bieten die Betriebe und Unternehmen auch ein duales Studium an.