Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags (am Wochenende möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Ausbaufacharbeiter/in

Wie Putz von der Decke wird dir dein Gehalt nicht erst entgegenfallen, wenn du alt und abgenutzt bist. Bereits im ersten Monat deiner Ausbildung als Ausbaufacharbeiter kannst du mit deinen selbstverdienten Euroscheinen durch die Luft wedeln. Bei den täglichen Herausforderungen, die du zu meistern hast, ist das auch mehr als angebracht. Ob im Haus, einer Lagerhalle oder im Freien – du findest überall etwas zu tun. Schließlich bist du besonders in deinem ersten Ausbildungsjahr ein Allroundtalent. So viel Einsatzbereitschaft wird natürlich auch ordentlich entlohnt.   

Wie hoch dein monatliches Ausbildungsgehalt ausfallen wird, lässt sich nicht auf den Cent genau vorhersagen. Manche Unternehmen zahlen im ersten Ausbildungsjahr 610 Euro, während andere mit 670 Euro dabei sind. Weniger als 600 Euro wirst du nur in den seltensten Fällen bekommen, auf mehr als monatliche 710 Euro solltest du aber auch nicht bauen. Nach dem ersten Jahr hat Putzen für dich nichts mehr mit Haushalt und Bekleiden nichts mehr mit Klamotten zu tun. Deswegen gibt es im zweiten Ausbildungsjahr eine kleine Gehaltserhöhung. Einen neuen Smartphone-Vertrag oder auf die Premiumversion einer App umsteigen – mit rund 200 Euro mehr im Monat ist das kein Problem. In genauen Angaben bedeutet das, dass dein monatliches Ausbildungsgehalt zwischen 830 und 1000 Euro brutto liegt. Damit endet auch deine wilde Ausbildungsfahrt und es wird entweder Zeit für eine Weiterbildung in deinem Schwerpunkt oder für den Berufseinstieg.   

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 600-710 €
    1. Lehrjahr
    600-710 €
  2. 830-1000 €
    2. Lehrjahr
    830-1000 €
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    1500-2400 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2800 €
  2. Stuckateur/in
    Minimum: 1720 €
    Stuckateur/in
    Maximum: 2200 €
  3. Estrichleger/in
    Minimum: 2000 €
    Estrichleger/in
    Maximum: 3500 €
  4. Fliesenleger/in
    Minimum: 1720 €
    Fliesenleger/in
    Maximum: 2500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Stuckateur/in
  3. Estrichleger/in
  4. Fliesenleger/in

Nach spätestens zwei Jahren hat nicht nur die Ausbildung ein Ende, sondern auch dein Ausbildungsgehalt. Mittellos stehst du dann aber natürlich nicht da, denn jetzt gibt es endlich ein richtiges Gehalt! Je nach Anstellung, Größe der Firma und Bundesland kann sich dein Gehalt um mehrere 100 Euro unterscheiden. In manchen Fällen musst du am Anfang ganz kleine Brötchen backen und dir das monatliche Einstiegsgehalt von 1500 Euro brutto gut einteilen. Das passiert, wenn du zum Beispiel in einem kleineren Betrieb anfängst. Bist du aber an ein größeres Unternehmen geraten, das an Tarifverträge gebunden ist, kannst du sogar bis zu 2400 Euro im Monat absahnen. Allerdings ist das nicht unbedingt der Normalfall. Das durchschnittliche Gehalt mit Berufserfahrung liegt je nach Bundesland zwischen monatlichen 1700 und 2800 Euro. Hast du doch noch Stift und Papier statt Stuck und Platten in die Hand genommen und sogar eine Weiterbildung zum Meister gemacht, winkt ein ungefähres Einkommen von 4000 Euro brutto. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos