Beamter im Abschiebungshaftvollzug (mittlerer Dienst) Karriere

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Beamter im Abschiebungshaftvollzug (mittlerer Dienst)

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Eine Möglichkeit, beruflich weiterzukommen, ist der Aufstieg in den gehobenen Dienst – quasi die nächsthöhere Beamtenlaufbahn. Eine Option ist zum Beispiel der Justizvollzugsdienst im gehobenen Dienst. Da kannst du mehr Verantwortung übernehmen und sogar Führungspositionen erreichen. Hast du eine Hochschulzugangsberechtigung, kann auch ein Studium für dich eine Wahl sein. Mögliche Studiengänge sind Soziale Arbeit, Sozialmanagement, Verwaltungsmanagement, Public Management oder Öffentliches Recht. Wenn du aber einfach in deinem Beruf auf dem neusten Stand bleiben möchtest, sind Anpassungsweiterbildungen vielleicht etwas für dich. Du kannst beispielsweise in den Bereich Wach- und Sicherheitsdienst gehen oder ins Verwaltungsrecht.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Beamter im Abschiebungshaftvollzug?

Deine Zukunftsaussichten als Beamter im Abschiebungshaftvollzug sind sehr gut. Du hast einen verantwortungsvollen Job und gut ausgebildete Fachkräfte sind daher sehr gefragt. Die Themen Zuwanderung, Asyl und damit auch Abschiebung, werden auch in Zukunft wichtig und präsent sein. Noch dazu bist du verbeamtet und damit hast du einen sehr sicheren Job.