Ausbildung als Behälter- und Apparatebauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Behälter- und Apparatebauer/in

Ob du mit deinem Behälter- und Apparatebauer Gehalt einen ganzen Tankbehälter füllen könntest, ist fraglich, vergütet wirst du während deiner Ausbildung aber in jedem Fall. Ob Kessel oder Druckbehälter – du lieferst das passende Material, damit andere Branchen ihrer Arbeit nachkommen können. Mit Hammer oder Blechschere bewaffnet, bastelst du an den Metallen herum und beweist Geschick an Schneid- und Richtanlagen, bis endlich das fertige Schmuckstück vor dir steht. Damit du stets motiviert bleibst und auch weiterhin so viel Energie an den Tag legst wie ein Heizkessel, gibt es eine monatliche Vergütung.   

Dein monatliches Ausbildungsgehalt als Behälter- und Apparatebauer lässt sich leider nicht festnageln. Wie viel du monatlich verprassen oder sparen kannst, hängt davon ab, ob du im ersten Ausbildungsjahr 370 oder 750 Euro bekommst. Das ist zumindest die Spanne, in der du dich als Azubi bewegst. Mit dem Anfertigen und Schweißen von Bauteilen verfliegt das erste Jahr im Handumdrehen und du darfst dich auf deine erste Gehaltserhöhung freuen. Im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum Behälter- und Apparatebauer verdienst du mindestens 415 Euro monatlich und wenn es dich ganz gut erwischt, können am Monatsende sogar um die 780 Euro auf dich warten. Das hört sich zwar nicht schlecht an, aber da geht noch was? Im dritten Ausbildungsjahr geht mit einem Monatsgehalt von 850 Euro noch einiges – allerdings ist das die Höchstgrenze. Lässt du dich in einem eher kleineren Unternehmen ausbilden, müsstest du dich mit rund 450 Euro im Monat zufriedengeben. Während viele Azubis danach ins Berufsleben starten, perfektioniert du noch ein weiteres halbes Jahr dein Fachkönnen. Für diese Zeit wirst du mit 500 bis 900 Euro monatlich entlohnt.       

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 370-750 €
    1. Lehrjahr
    370-750 €
  2. 415-785 €
    2. Lehrjahr
    415-785 €
  3. 454-853 €
    3. Lehrjahr
    454-853 €
  4. 493-905 €
    4. Lehrjahr
    493-905 €
  5. Einstiegsgehalt
    1500-2700 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3200 €
  2. Ofen- und Luftheizungsbauer/in
    Minimum: 1500 €
    Ofen- und Luftheizungsbauer/in
    Maximum: 2700 €
  3. Rohrleitungsbauer/in
    Minimum: 1720 €
    Rohrleitungsbauer/in
    Maximum: 5400 €
  4. Metallbauer/in
    Minimum: 1800 €
    Metallbauer/in
    Maximum: 2800 €
  1. Dieser Beruf
  2. Ofen- und Luftheizungsbauer/in
  3. Rohrleitungsbauer/in
  4. Metallbauer/in
Einen ordentlichen Flat-Screen anschaffen, in ein neues Auto investieren oder einen All-Inclusive-Urlaub buchen? All das könntest du machen, wenn du endlich dein erstes richtiges Gehalt bekommst. Ob du alles auf einen Schlag bezahlen kannst oder doch erst ein paar Monate auf die Sparbremse drücken musst, hängt von deiner Anstellung ab. Dass jeder Behälter- und Apparatebauer das gleiche Gehalt bekommt, gibt’s nämlich nicht. 1500 Euro brutto im Monat sind aber mindestens drin. Das Durchschnittsgehalt von Behälter- und Apparatebauern liegt bei etwa 2200 Euro monatlich. Wenn es ganz gut läuft, können daraus sogar 3200 Euro werden. Einfach so kommt der Geldsegen aber nicht. Die Höhe deines Einkommens kann von unterschiedlichen Faktoren abhängen. Wie auch schon bei der Ausbildung spielt die Größe deines Unternehmens eine wichtige Rolle. Du hast Zeit und Geld in eine Weiterbildung wie den Meister oder Techniker investiert? Auch dann kannst du mit einem höheren Gehalt rechnen. Berufserfahrung ist das andere Stichwort, das dir monatlich mehr Geld bescheren kann. Hast du dann auch noch einen Betrieb mit Tarifvertrag erwischt, kannst du nach vier Jahren im Job um die 2600 Euro brutto verdienen. Über 3000 Euro bekommst du beispielsweise in einer tarifgebundenen Firma, wenn du schon mehrere Jahre einen Meisterabschluss hast und verantwortungsvolle Aufgaben übernimmst. 
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos