Ausbildung als Bilanzbuchhalter/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Monate bis 2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Bilanzbuchhalter/in

Wie sind die Zukunftsaussichten als Bilanzbuchalter?

Bilanzbuchhalter werden längst nicht nur bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern gebraucht, sondern sind auch im Rechnungswesen von mittelständischen Unternehmen sowie Konzernen zu finden. Der Bedarf ist eindeutig da, deine Zukunftsaussichten entsprechend gut. Dadurch, dass es in der Buchhaltung viele verschiedene Aufgabenbereiche gibt, kannst du dich zudem gut entwickeln.

Welche Tätigkeitsbereiche gibt es für Bilanzbuchhalter?

Die Bilanzbuchhaltung ist die anspruchsvollste Tätigkeit innerhalb der Buchhaltung. Daher ist es möglich, dass du nach deiner Prüfung in einen anderen Bereich der Buchhaltung einsteigst. Die Debitor- und Kreditor-Buchhaltung sowie die Lohnbuchhaltung eigenen sich zum Beispiel gut für den Berufseinstieg. Etwas mehr Verantwortung trägst du in der Finanzbuchhaltung, in der schon ein höheres Maß an Eigenständigkeit gefordert ist. In der Bilanzbuchhaltung bist du schließlich für die vollständige Leitung, Kontrolle und Organisation des Rechnungswesens im Unternehmen verantwortlich.

Kann man sich als Bilanzbuchhalter selbstständig machen?

Jeder vierte Bilanzbuchhalter arbeitet auf selbstständiger Basis. Deine Aufträge erhältst du in der Regel von Kleinunternehmen, also Unternehmen, die weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Mit Buchhaltersoftware sicher umgehen
  • ...Jahresabschlüsse machen.
  • ...Rechnungen prüfen
  • ...dich mit Kollegen aus dem Rechnungswesen austauschen
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos