Ausbildung als Böttcher/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Böttcher/in

Qualität braucht Geduld – das weiß wahrscheinlich niemand besser als du. Vier Jahre dauert es bis das Holz bereit ist, ein Fass zu werden. Denn für ein perfektes Ergebnis muss es erst einige Jahre lagern, damit es von dir als Böttcher oder Fassbinder verarbeitet werden kann. Ähnlich verhält es sich mit deinem Ausbildungsgehalt, denn auch du musst erst Einiges lernen, bevor es auf deinem Konto glänzen kann. Damit du aber jetzt schon weißt, worauf du dich während und auch nach deiner dualen Ausbildung finanziell einstellen kannst, verraten wir dir hier, wie dein Ausbildungsgehalt als Böttcher aussieht, und wie viel Geld es später im festen Beruf für dich gibt.

Wer körperlich schwere Arbeit leistet, der möchte dafür natürlich auch gut bezahlt werden. Dass während deiner Azubi-Zeit nicht gleich ein Fass voll Gold auf dich wartet, das wirst du dir sicher denken können. Dennoch kannst du mit deinem Ausbildungsgehalt als Böttcher sehr zufrieden sein. Bereits im ersten Jahr liegt dein Gehalt zwischen 420 und 560 Euro brutto im Monat. Und weil du nach und nach immer kräftiger, geschickter und wertvoller für deinen Betrieb wirst, bekommst du bereits im zweiten Ausbildungsjahr eine nette Gehaltserhöhung. Dein Gehalt als Azubi liegt dann schon zwischen 480 und 650 Euro brutto monatlich und im dritten Jahr steigt es noch einmal auf eine Summe zwischen 580 und etwa 740 Euro.

Handwerksberufe gehören, zusammen mit den Stellen in der Technikbranche zu den richtig gut bezahlten Jobs – auch nach der Ausbildung. Reicht es am Ende des Monats dann doch mal nicht, kannst du dir als Azubi bei Bedarf auch finanzielle Unterstützung holen. So steht beispielsweise jedem Azubi die sogenannte Berufsausbildungsbeihilfe zu. Wie hoch die ausfällt und was genau das ist, das haben wir für dich in unserem Ausbildungsratgeber festgehalten. Darüber hinaus hast du auch noch die Möglichkeit BAföG zu beantragen.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 420-560 €
    1. Lehrjahr
    420-560 €
  2. 480-650 €
    2. Lehrjahr
    480-650 €
  3. 580-740 €
    3. Lehrjahr
    580-740 €
  4. Einstiegsgehalt
    2400-2600 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2400 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2900 €
  2. Weintechnologe/-technologin
    Minimum: 1800 €
    Weintechnologe/-technologin
    Maximum: 4000 €
  3. Winzer/in
    Minimum: 1600 €
    Winzer/in
    Maximum: 2000 €
  4. Bootsbauer/in
    Minimum: 1700 €
    Bootsbauer/in
    Maximum: 2500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Weintechnologe/-technologin
  3. Winzer/in
  4. Bootsbauer/in

Ob auch du dir nach deiner Ausbildung ein Fass voll Wein leisten kannst? Selbstverständlich, denn als Böttcher hast du das Glück, dass du nach Tarif bezahlt wirst. Das heißt, dein Betrieb bekommt vorgeschrieben, wie viel Gehalt er dir zahlen muss. Schon beim Berufseinstieg kannst du daher mit einem Gehalt zwischen 2400 und 2600 Euro brutto rechnen. Wenn du schon länger als Böttcher arbeitest und kein Fass der Welt dir mehr Probleme bereitet, kannst du sogar bis zu 2900 Euro brutto monatlich verdienen.

Wenn dir das immer noch nicht reicht, solltest du unbedingt an Weiterbildungen teilnehmen. Techniker oder Fachkaufleute verdienen beispielsweise zwischen 3000 und 3500 Euro brutto monatlich. Ganz schön ordentlich, oder?

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos